Die Musiker tauschen in diesem Jahr die Bühne am Holländer See gegen eine „Buskalation“ in der Innenstadt. NN-Foto: Archiv GS

GELDERN. Der Sommer 2021 ist ungewöhnlich für alle Kulturveranstalter und Bands. Festivals in gewohnter Form fallen in diesem Jahr aus. Das Team des geldernsein-Festivals nutzt die nun gewonnenen Möglichkeiten dieses „besonderen Sommers”. Die Idee: eine außergewöhnliche Konzert-Aktion für alle Freunde, Unterstützer und natürlich Geldern.

Auch die Musiker freuen sich auf einen Auftritt der anderen Art. Dafür tauschen die Organisatoren des Musikfestes am Samstag, 21. August, von 16 bis 21 Uhr die große Bühne am Holländer See ausnahmsweise gegen eine „Buskalation” in der Innenstadt. Denn an diesem Tag werden Bands im Doppeldeckerbus im Stundentakt durch Gelderns Straßen rollen und an verschiedenen Stationen auftreten.
So werden die Gäste Gelderner Gaststätten zu geldernsein-Besuchern. Sowohl das „Line-Up” als auch Uhrzeiten und „Bus-Haltestellen” werden in Kürze bekannt gegeben. „Macht euch bereit für die Buskalation!”, so Marcel Grothues vom Musik-Orga-Team.

Die Organisatoren freuen sich, dass das Projekt durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mit der „Initiative NeuStart” großzügig unterstützt wird. Weitere Infos unter www.geldernsein-festival.de.

-Anzeige-