KALKAR/NIEDERRHEIN. Die „Tiny Tales Con“ setzt auf Interaktion: Als erste deutschsprachige Messe für und mit Content-Creator treffen die Besucher am 4. und 5. September im Wunderland Kalkar auf ihre persönlichen Stars. Mit diesen können sie sich nicht nur austauschen, sondern auch kostenlos Fotos und Videos erstellen und dabei Autogramme abstauben. Bei der Programmpräsentation zeigten die Veranstalter, was das Messewochenende darüber hinaus bereithält.

„Wir bieten viele Möglichkeiten, Content zu erstellen. Es ist ein großes Meet and Greet“, sagt Veranstalter Filip Zalewski. Das bezieht sich nicht nur auf die Hauptattraktion, die Treffen mit TikTok-, Instagram- und Fernsehstars wie Daniele Negroni, „Videozeugs“ oder Matthias Mangiapane. Möglichkeiten für eigene Videos und mehr bietet auch das Rahmenprogramm mit vielen Workshops.

Musik, Tanz und Kunst

Gemeinsam mit Profitänzern können Teilnehmer zum Beispiel ihre Moves verbessern. Der für die musikalische Untermalung zuständige DJ „Dorfkind JP“, der schon für Culcha Candela eröffnete, zeigt seine Profitricks und auch Graffiti-Artists wie „Toxik Arts“ geben spannende Einblicke. Wer sich am Grill verbessern möchte, findet die passende Gelegenheit bei den Stargrills-Workshops. Diese eignen sich auch gut für die älteren Begleiter der jüngeren TTC-Besucher.

-Anzeige-

Schauspieler Milos Vukovic („Unter Uns“) gibt darüber hinaus Schauspielinteressierten Rat und Tipps für vor der Kamera. Bei der Photostation helfen Profifotografen für einen kleinen Preis bei den perfekten Schnappschüssen. Maske und Haarstylisten sind ebenfalls vor Ort, um das Beste für das neue Profilbild herauszuholen. Die Preise für die Angebote liegen zwischen fünf und 20 Euro.

Spannend wird es im Bereich E-Sport zugehen: „Wir haben die Elite Deutschlands eingeladen“, sagt Zalewski mit Blick auf das „Clash Royale“-Finale. Nach einem halben Jahr Qualifikation spielen die acht besten Spieler um 1.500 Euro Preisgeld.

Neben zahlreichen bekannten Cosplayern bietet sich zudem mit einem „Der Herr der Ringe“-Lager auf 2.000 Quadratmetern die seltene Gelegenheit für neuen Content mit ganz besonderem Flair. Rent-a-moviecar wiederum ziert die Messe mit einigen bekannten Filmfahrzeugen: darunter der DeLorean aus „Zurück in die Zukunft“.

Eine große Eröffnungsfeier gibt es am Samstag auch. Dorfkind JP und Profitänzer sorgen für die richtige Stimmung. Ebenfalls am Samstag soll auch die Abschlussparty mit der Kölner Band „Tante Käthe“ stattfinden.

Apropos Party: Nur für die Erwachsenen gibt es ein eigenes Eltern-Paradies. Probieren kann man hier unter anderem die persönliche, tropische Vodka-Kreation von Fernsehpromi Calvin Kleinen, der ebenfalls vor Ort ist und dabei seine neue Single „Playa“ zum Besten geben wird. Jugendschutz wird jedoch großgeschrieben: „Es soll safe sein, das ist uns wichtig“, erklärt „The Shark“ zum Alkoholausschank. Zusammen mit Alina Khani übernimmt er auf der TTC die Moderation.

Stars freuen sich auf Fan-Treffen auf der TTC

Tiny Tales Con
Bei der Programmvorstellung sprachen einige der für die TTC angekündigten VIP-Stars über ihr Dasein als Content-Creator.

Da die Stars selbst Content-Creator sind, ist die TTC auch für sie etwas ganz Besonderes. Das zeigt schon die Anwesenheit von „ThisisLauraMarie“, die für die Programmvorstellung in Moers extra aus Berlin anreiste. Ihr Erfolg als Content Creator, so sagt sie, habe zwar auch mit Glück zu tun, „aber ich versuche, ich selbst zu bleiben. Ich denke, das gefällt auch den Leuten.“ Dementsprechend fällt auch ihre Empfehlung an jene aus, die eine solche Richtung einschlagen möchten. Auch von den Klickzahlen solle man sich nicht zu sehr unter Druck setzen lassen.

„Tatitainment“, ebenso aus Berlin angereist, setzt ihren Alltag in Videoform um und empfiehlt Anfängern, mit Trends zu beginnen. „Der TikTok-Algorithmus ist einfacher als der auf Instagram“, erläutert sie. Die mit Tanzvideos bekannt gewordene „Vivien_esc“ freut sich vor allem auf ihre Follower und darauf, andere Creator zu treffen. TikTok und Co. sind aber nicht nur etwas für die ganz jungen Menschen. „Wir wollen auch jene dabei haben, die vielleicht noch nie etwas mit TikTok und Influencern zu tun hatten“, sagt The Shark. Wie es gehen kann, zeigt auch Mangiapane. „Anfangs habe ich es noch belächelt“, sagt er. Nach ersten Berührungspunkten stellte sich aber schnell der Spaß ein. „Hier habe ich auch viele neue Wörter, wie prank und cringe, gelernt“, erzählt er mit einem Lachen.

Zalewski selbst ist überglücklich über den Verlauf der Dinge, sah die Zukunft der TTC doch zunächst alles andere als rosig aus. Anfangs hagelte es Absagen, da keiner der angefragten Promis an den Erfolg zu Corona glaubte. Mittlerweile hat sich das Blatt gewendet und stetig trudeln neue Anfragen von Influencern ein. Überhaupt kämen die VIP-Gäste den Veranstaltern sehr entgegen, auch bei ihrer Gage. „Ich freue mich wahnsinnig, dass es stattfindet“, erzählt Zalewski. „Ich möchte, dass die Leute wieder lachen. Das ist in letzter Zeit viel zu selten geworden.“

Die Maskenpflicht bleibt

Trotz niedriger Inzidenzen möchten die Veranstalter keine Risiken eingehen und am Hygienekonzept festhalten. Das bedeutet: Abstand und Maskenpflicht. „Wir arbeiten streng mit dem Gesundheits- und Ordnungsamt zusammen“, sagt Zalewski. Medizinisches Personal für Tests sollen auch vor Ort sein.

Bei den Tickets gibt es mehrere Optionen: Neben dem normalen Wochenend-Ticket für 37,22 Euro gibt es das Solo-VIP-Ticket für 45 Euro. Dieses garantiert, mit einem VIP-Star der Wahl ein Bild oder Kurzvideo machen zu können. Beim VIP-Wochenend-Ticket für 99 Euro gilt diese Garantie für alle Stars. Das normale Ticket gibt wegen des Andrangs keine Garantie auf gemeinsame Inhalte.

Weitere Informationen und das Programm gibt es unter der im Aufbau befindlichen Seite www.cos-con.eu.

Gewinnspiel
Die NN verlosen zwei VIP-Wochenend-Tickets für die TTC 21. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff „TTC“ unter Angabe des Namens und der Adresse an gewinnspiel@nn-verlag.de senden. Einsendeschluss ist der 23 Juli.