STRAELEN. Wie geht es weiter mit der kfd Straelen? Diese Frage steht aktuell im Mittelpunkt der Katholischen Frauengemeinschaft in der Blumenstadt. Bereits im Februar 2020 hatte der aktuelle Vorstand um die Vorsitzende Petra Borghs bekannt gegeben, dass er für eine Wiederwahl nicht mehr zu Verfügung steht. Bis heute haben sich jedoch keine Kandidatinnen gefunden, die bereit sind, die Nachfolge zu übernehmen.

Aktuell gehören neun Frauen dem Vorstand der kfd Straelen an, teilweise sind sie schon seit 16 Jahren dabei. „Wir hoffen sehr, dass sich in den nächsten Wochen noch Interessentinnen finden, die unsere Aufgaben weiterführen und damit den Fortbestand der kfd in Straelen sichern wollen“, erklärt die Vorsitzende Petra Borghs. Man habe bereits viele Gespräche geführt, doch bislang hätten sich noch keine Mitglieder oder auch externe Personen gefunden, die bereit sind diese Vorstandsarbeit zu übernehmen.

Mindestens
vier Vorstandsmitglieder

Beim Bistum Münster haben sich die Straelenerinnen bereits über Möglichkeiten und Voraussetzungen zur Bildung eines neuen Vorstands informiert. Für ihren Fortbestand benötigt die kfd Straelen mindestens vier Vorstandsmitglieder – eine Vorsitzende, eine Kassiererin, eine Schriftführerin und eine Verantwortliche für die Mitgliederverwaltung. „Wir haben in den letzten Jahren mit einem personell großen Vorstand alle Aufgaben gemeinsam bewältigt. Das muss so in dieser Form nicht weitergeführt werden“, erläutert Vorstandsmitglied Mechtild Velmans. So bestünde die Möglichkeit, neben dem Vorstand Unter- beziehungsweise Arbeitsgruppen zu bilden, die sich nur einem Thema widmen. „Nach eigenen Interessen kann sich jeder einbringen, zum Beispiel mit der Organisation eines Tagesausfluges, bei der Gestaltung eines Gottesdienstes, der Planung von Mottoabenden oder Vorträgen“, so Mechtild Velmans. Man sei hier offen für alle neue Ideen.

-Anzeige-

Lange Tradition

Die kfd Straelen hat aktuell 235 Mitglieder, außerdem 154 „Ehrenmitglieder“, die älter als 80 Jahre sind. Die meisten der Frauen sind über 60 Jahre alt, 44 Mitglieder sind jünger als 60. „Uns fehlen ganz klar jüngere Mitglieder“, betont Petra Borghs, die die aktuelle Entwicklung sehr bedauert. Die kfd hat in Straelen eine lange Tradition und ist eine wichtige Säule in der Kirchengemeinde. 1894 wurde die kfd Straelen als „Christlicher Mütterverein“ unter dem damaligen Pfarrer Fugmann gegründet. Seit 1968 ist der Verband als Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) aktiv. Er setzt sich bundesweit für die Interessen von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft ein und ist Sprachrohr der (katholischen) Frauen. Mit bundesweit über 450.000 Mitgliedern ist die kfd einer der größten Frauenverbände Deutschlands.

Jüngere Mitglieder gesucht

Die kfd-Ortsgruppen arbeiten selbstständig mit einem eigenen Vorstand. Wie in Straelen haben sie eine wesentliche Bedeutung für das Gemeindeleben; sie bieten den Frauen eine Gemeinschaft sowie kulturelle und soziale Dienste. Beliebte Termine im Veranstaltungskalender der kfd Straelen sind beispielsweise die Adventsfeier, der Elisabethkaffee, die Mottoabende, die jährlichen Fahrradtouren und die Tagesausflüge. „Unsere Veranstaltungen sind immer sehr gut von unseren Mitgliedern angenommen worden“, sagt Petra Borghs. Aufgrund der Corona-Pandemie habe man seit März 2020 keine Veranstaltungen mehr durchführen können, auch die Jahreshauptversammlung 2021 musste abgesagt werden.

„Sobald es wieder möglich ist, werden wir zur Jahreshauptversammlung einladen. Vielleicht müssen wir auch auf 2022 schieben, je nachdem, was Corona uns erlaubt“, so die Vorsitzende. Dieser Jahreshauptversammlung würde eine außerordentliche Versammlung zur Auflösung des Vorstandes vorangehen. „Wir hoffen wirklich sehr, dass sich bis dahin Frauen finden, die sich für die kfd Straelen engagieren möchten“, ergänzt Mechtild Velmans. Den neun Vorstandsfrauen habe die Arbeit in den vergangenen Jahren immer sehr viel Freude gemacht und hätte sich durch ein freundschaftliches Miteinander und eine gute Zusammenarbeit ausgezeichnet. Dem neuen Vorstand würde man nach der Übergabe in der Anfangszeit bei den neuen Aufgaben gerne begleiten und unterstützen.

Wer Interesse hat, sich in der kfd Straelen zu engagieren und ein Amt zu übernehmen, kann sich bei Petra Borghs, Telefon 02834/98377, melden, die auch gerne weitere Fragen beantwortet.