Kreis Kleve: 21 witterungsbedingte Polizei-Einsätze

KREIS KLEVE (ots). In der Zeit von Dienstag, 4. Mai, 0.00 Uhr, bis Mittwochmorgen, 5. Mai, 6 Uhr, hatte die Polizei im Kreis Kleve 21 witterungsbedingte Einsätze im Zusammenhang mit dem Sturm zu verzeichnen. Dreimal kam es am frühen Nachmittag zu Verkehrsunfällen, allesamt in Straelen. Glücklicherweise blieb es bei Blechschäden. Auf der Walbecker Straße stürzte ein Baum auf einen PKW, ein Anhänger geriet im Bereich Kevelaerer Straße/Ixweg in den Gegenverkehr, auf der Broekhuysener Straße kippte ein Baum gegen einen Anhänger. Sechs Mal wurde die Polizei zu Gefahrenstellen durch umgestürzte Bäume auf der Fahrbahn gerufen, so etwa in Rheurdt auf der B510, auf der Hoffmannallee in Kleve und an der Straße “Am Stapelhof” in Kerken. Bei den restlichen Einsätzen handelte es sich in erster Linie um Anlässe wie vom Wind verwehte Mülltonnen oder abgebrochene Äste auf der Straße. Die Einsätze häuften sich vor allem bis Dienstagnachmittag um 14.20 Uhr, danach gab es lediglich noch einen kreisweiten Einsatz mit Wetterbezug um kurz nach 18 Uhr.