Trauerbeflaggung am Rathaus

KEVELAER. Seit dem Frühjahr 2020 sind viele Menschen in Deutschland infolge einer Corona-Erkrankung gestorben. Häufig hatten Familie und Freunde keine Gelegenheit, sich persönlich von den Verstorbenen zu verabschieden. Die Trauer ist groß und hinterlässt bei den Hinterbliebenen tiefe Spuren. Unter Beteiligung des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier wird am Sonntag in Berlin am Gendarmenmarkt eine Gedenkfeier für die Todesopfer in der Corona-Pandemie stattfinden, um ein Zeichen zu setzen, innezuhalten und sich an die Menschen zu erinnern, die in dieser Zeit gestorben sind. Um ein Gefühl der Verbundenheit in dieser schwierigen Zeit zu schaffen und der Verstorbenen der Pandemie zu gedenken, wurde für die öffentlichen Gebäude am Sonntag, 18. April, eine Trauer-beflaggung angeordnet. Ferner werden in den Abendstunden in die Fenster des Alten und des Neuen Rathauses am Peter-Plümpe-Platz und im Eingangsbereich Kerzen aufgestellt, um an diese Menschen zu erinnern. Es wäre schön, wenn sich die Kevelaerer solidarisieren und amSonntag ebenfalls ein kleines Licht in ihre Fenster stellen.