WALBECK. „Ich bin der Meinung, dass neben Musikern und Künstlern besonders die Kinder unter der aktuellen Situation leiden.“ Michael Weirauch ist selbständiger Musiker, Musikproduzent und zweifacher Familienvater. „Die Mundwinkel gehen meistens runter, wenn es um Kinder und Corona geht. Dagegen wollte ich etwas machen, etwas Fröhliches anstoßen, das Spaß bringt.“ Bei Christian Pentzek, Rektor der Sankt-Luzia-Grundschule in Walbeck, und Lehrerin Christiane Heinecke stieß der 49-Jährige mit seiner Idee eines Mutmacher-Songs auf Begeisterung. Entstanden ist das Lied „Wir sind Superhelden“, in dem nicht nur die Walbecker Grundschüler, sondern alle an der Luzia-Schule Beschäftigen gemeinsam gegen den Corona-Frust ansingen.

Schulleiter Christian Pentzek ist für das Video in die Rolle von Cory Corona geschlüpft.
Foto: privat

Im Rahmen des Homeschoolings stellten die Lehrer den 181 Schülern der Walbecker Grundschule das Projekt vor und riefen dazu auf, Texte und Ideen für das Lied einzubringen. „Dabei war uns wichtig, dass die Kinder vor allem die positiven Dinge aufgreifen, die die Corona-Zeit mit sich gebracht hat“, erklärt Christiane Heinecke.
Aus diesen Sätzen ist der Text des Liedes entstanden, die Musik dazu hat Michael Weirauch beigesteuert. „Der Sinn ist, dass die Kinder durch ihre Superheldenkraft und ganz viel Lebensfreude das böse Virus weglachen“, betont Weirauch. „Die Kinder sollen ihre Leichtigkeit behalten, trotz vieler Entbehrungen und Einschränkungen, die sie derzeit erfahren müssen.“

Gemeinsame Erlebnisse
und Aktionen

Länger schlafen, länger aufbleiben und mehr Zeit zum Spielen kommen dabei ebenso zur Sprache wie neue Erfahrungen wie Briefe schreiben, joggen gehen, kochen lernen oder: „Uroma und Uropa haben endlich ein Smartphone“. Aber auch gemeinsame Erlebnisse aus dem vergangenen Jahr wie der Jerusalema-Tanz mit 40 Kindern auf dem Walbecker Schulhof oder das fünftägige Ferienangebot „Sauerland at home“ brachten die Schüler aufs Papier. „Es ist bemerkenswert, dass den Kindern diese Aktionen, die teilweise schon länger als ein halbes Jahr her sind, noch so präsent sind“, sagt Schulleiter Christian Pentzek. „Das wird bei diesem Lied nicht anders sein. Die Kinder werden sich in Verbindung mit Corona immer an dieses Projekt erinnern.“ Er selbst ist für das Musikvideo in das Kostüm von „Cory Corona“ geschlüpft, Hausmeister Michael Bachmann singt die Rolle des bösen Virus.

-Anzeige-

„Kingsound music“-Studio

Das gesamte Team der Sankt-Luzia-Schule ist an dem Lied beteiligt. Die Lehrer und OGS-Mitarbeiter spielen Instrumente und singen, jeder Schüler konnte ein Selfie-Video mit Tanzsequenzen beisteuern und hatte die Möglichkeit, seine eigenen Liedzeilen im „Kingsound music“-Studio von Michael Weirauch einzusingen – natürlich unter strenger Einhaltung sämtlicher Hygienevorschriften. Im Refrain sind dann alle Beteiligten zu hören: „Wir sind stark – superstark!“ singen sie dem Virus entschlossen entgegen, das letztendlich mit viel Humor, guter Laune und nicht zuletzt mit Luftschlangenspray bezwungen werden kann.

Die Walbecker Grundschüler haben sich Superhelden-Masken gebastelt und stellen sich mit Gesang und guter Laune dem „Kampf“ gegen das Virus.
Foto: privat

„Unser Fazit ist: Eigentlich kann man überhaupt nichts Besseres machen, als sich seine Sorgen und den Ärger wegzulachen“, sind sich die Initiatoren nach Abschluss des Projekts sicher. Christian Pentzek richtet seinen Dank an Christiane Heinecke, Michael Weirauch, seine Kollegen und alle Beteiligten: „Es ist keine Selbstverständlichkeit, sich in der jetzigen Zeit für ein solches Projekt, das sehr zeitaufwendig ist, zu engagieren. Ich bin sehr froh, mit so engagierten Menschen zusammenarbeiten zu dürfen.“ Zudem dankt er den Sponsoren, der Stiftung „Du bist wertvoll“ und dem Förderverein der Sankt-Luzia-Schule, die die Realisierung erst möglich gemacht haben.

Mit ihrem Superhelden-Lied möchten die Walbecker möglichst vielen Kindern ein wenig Lebensfreude in diese triste Zeit bringen. Allen Schulen bieten sie die Möglichkeit, ihren Schülern das Video über ihre Schulwebseiten zugänglich zu machen. Interessierte Schulen können sich gerne an Michael Weirauch wenden, Telefon 0157/85326733, E-Mail: info@kingsoundmusic.de.