Bei der Übergabe des 50. Sportabzeichens: Weezes Bürgermeister Georg Koenen, der 91-jährige Sportler und Sportabzeichen-Fan Hans Tervooren sowie Sportabzeichen-Team-Leiter Winfried Cox (v.l.). Foto: privat

WEEZE. In den Jahren 2018 und 2019 war der TSV Weeze positiv überrascht von der hohen Anzahl an Fitnessorden in Weeze, die er vergeben konnte. „So dürfte es weitergehen”, dachten die Verantwortlichen. Doch zu Beginn des Frühjahres 2020 mussten aufgrund der Corona-Pandemie erst einmal alle Sportstätten schließen. Der Eröffnungstermin für das Sportabzeichen unter dem Motto „Überwinde Deinen inneren Schweinehund und mach Dein Ding” rückte in weite Ferne. Dann, Mitte Juni, gab es einen kleinen Lichtblick am Sportabzeichen-Horizont.

Bei der Übergabe des 50. Sportabzeichens: Weezes Bürgermeister Georg Koenen, der 91-jährige Sportler und Sportabzeichen-Fan Hans Tervooren sowie Sportabzeichen-Team-Leiter Winfried Cox (v.l.).
Foto: privat

Der Landessportbund gab Empfehlungen für den Sportbetrieb heraus. Daraus entwickelte sich nach und nach die Wiederöffnung der Sportstätten unter strengen Hygiene- und Verhaltensregeln. Ausgerüstet mit Nasen-Mund-Schutzmasken, Desinfektionsspray und Tüchern wartete das Stützpunkt-Team auf die ersten Absolventen. Um eventuelle Ansteckungen zurück verfolgen zu können, wurden Listen mit Namen, Adressen und Telefonnummern angelegt. Die Verhaltensregeln wurden jedem Teilnehmen beim Betreten der Sportanlage erläutert. Das Reinigen der Sportgeräte und die Abstandsregeln wurden überwacht. Es gab nur Hilfestellungen mit Abstand.
Im Jahre 2020 legten insgesamt 244 Jugendliche und Erwachsene ihr Sportabzeichen ab Auf der Platzanlage des TSV waren es 119 Personen. Mitarbeiter der Firma Chef´s Culinar und der Volksbank haben sich beteiligt. 125 Kinder der Petrus-Canisius-Grundschule in Weeze, unter Leitung des Sportlehrers Marcel Zalewski werden in Kürze ihre Urkunden in Empfang nehmen können.

Neun Personen gaben ihr Debüt für den Fitnessorden. Erfreulich sind immer wieder die hohen Zahlen an Wiederholungen. Die Altersstruktur reicht von sechs Jahren bis zu 91 Jahren. Bei den Erwachsenen liegt der Goldanteil bei 72 Prozent und Silber bei 28 Prozent. In 2020 haben die vier Familien, namentlich Bernd Bollen it Yvonne, Niklas und Sarah; Thomas Kempkes mit Theresa und Hendrik; Manfred Muskat mit Anja und Vincent und Achim Winkels mit Eva und Sarah das Sportabzeichen errungen. Sie erhalten neben ihren Urkunden ein kleines Präsent des Bürgermeisters. Das Sportabzeichen in Gold mit der Zahl „10″ verleiht der TSV Weeze an Margarete Mai, Elisabeth Rötscher und Heidrun Triebe. Den Fitnessorden in Gold mit der Zahl „30″erhalten Guido Janssen und Karl-Heinz Weyenberg. Auf Gold mit der Zahl „35″ hat es Werner van Dongen gebracht. Das Sportabzeichen mit der Zahl „50″ ist an den 91-jährigen Hans Tervooren durch den Bürgermeister und den Team-Leiter überreicht worden.
Wurden die Urkunden bisher immer durch den Bürgermeister im Weezer Bürgerhaus verliehen, so läuft es dieses Mal etwas anders ab. Die Urkunden mit einem Grußwort des neuen Bürgermeisters Georg Koenen, der das Deutsche Sportabzeichen sehr schätzt und unterstützt, werden unter Einhaltung der AHA–Regeln, den erfolgreichen Sportlern an der Haustüre überreicht. Die Verteilung der Urkunden übernehmen die Helfer im Sportabzeichen-Team: Hans-Peter Hendriks, Rolf Janßen, Stefan Foreman, Katrin und Wolfgang Heymann, Karl-Heinz Weyenberg, Silvia Weyenberg und Gerhard Kasten. Allen Inhabern des „Fitnessordens” übersendet das Deutsche Sportabzeichen-Team Weeze herzliche Glückwünsche und lädt zur Teilnahme unter dem Motto „Allein schaffe ich gerade so das Sportabzeichen, doch mit Euch zusammen gewinnen wir” für 2021 herzlich ein.

-Anzeige-