Alfred Mersch hofft auf viele Unterstützer der Päckchen-Aktion. NN-Foto: Archiv

GELDERLAND. Bei der Gelderner Tafel laufen die Vorbereitungen auf die Weihnachtstage auf Hochtouren. Denn auch in Zeiten von Corona setzt das ehrenamtliche Team seine Arbeit fort, auch wenn dies ein erhöhtes Arbeitsaufkommen für alle Helfer bedeutet. Auch die traditionelle Weihnachtspäckchen-Aktion kann nicht so stattfinden wie in den vergangenen Jahren, sondern muss vor dem Hintergrund der aktuellen Hygieneschutzbestimmungen neu organisiert werden.

„Trotzdem haben wir gemeinsam entschieden, die Weihnachtspäckchen-Aktion wieder durchzuführen“, erklärt der Vorsitzende Alfred Mersch. Verlässlichkeit zeichne die Gelderner Tafel aus. „Im 20. Jahr unseres Bestehens wollen wir diese schöne Tradition nicht unterbrechen, sondern solidarisch an der Seite unserer Tafelbesucher stehen, die es durch die Pandemie oftmals besonders schwer haben“, so Mersch. So ruft die Gelderner Tafel die Menschen in Geldern, Straelen, Kerken, Sevelen und Issum auf, Pakete mit Leckereien zu packen und diese weihnachtlich zu verzieren. Das Team des Tafelvereins wird diese Päckchen zu Weihnachten an die Besucher, insbesondere an bedürftige Alleinstehende und Familien verteilen. Alfred Mersch hofft auf viele Unterstützer, die ein Päckchen mit haltbaren Lebensmitteln wie Kaffee, Dauerwurst oder auch Fischkonserven, Süßigkeiten und besonderen Leckereien packen und es festlich dekorieren. „Bitte fügen Sie für das Tafelteam gut sichtbar ein Inhaltsverzeichnis des Päckchens bei und verzichten Sie auf Alkohol und Tabakwaren“, ergänzt der Vorsitzende.

Menschen aus knapp 30 Nationen nutzen das Angebot der Gelderner Tafel, auch zahlreiche Flüchtlinge werden mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und anderen Dingen des täglichen Gebrauchs unterstützt. Daher bittet das Team darum, auch spezielle Päckchen für muslimische Gäste der Tafel zu packen. Bedenken sollte man dabei, dass keine Lebensmittel, die Schweinefleisch enthalten, darin verpackt werden sollten. Die Päckchen können am Montag, 14. Dezember, von 14 bis 18 Uhr bei der Evangelischen Kirchengemeinde in Straelen, Bahnstraße 23, abgegeben werden, sowie am Mittwoch, 16. Dezember, in der Zeit von 14 bis 18 Uhr im Tafelladen in Geldern an der Jahnstraße 13. Neben den Weihnachtspäckchen kann die Gelderner Tafel in diesem Jahr übrigens auch Lebensmittelgutscheine ausgeben. Dank einer Spende der Aktion Mensch können sich rund 500 Tafelbesucher vor den Feiertagen über einen Gutschein freuen.

-Anzeige-

Schulmaterialmagazin: Die Gelderner Tafel weist darauf hin, dass das Schulmaterialmagazin am Gelderner Bahnhof im Dezember geschlossen bleibt.