Streit unter Leiharbeitern in Emmerich endet tödlich

EMMERICH. In einer Unterkunft für Leiharbeiter am Geistmarkt in Emmerich ist es am vergangenen Freitag, 27. November, zu einer Auseinandersetzung gekommen, in deren Folge ein Beteiligter erhebliche Verletzungen erlitt. Wie die Polizei mitteilt, kam es Zeugenaussagen zufolge gegen 23 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen Bewohnern der Unterkunft. Die hinzugerufene Polizei fand im Hausflur einen 45-jährigen Polen mit einer Stichverletzung am Bein. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht und am nächsten Tag in eine Klinik nach Duisburg verlegt. Dort verstarb der Mann am Samstagnachmittag. Die Polizei hat eine Mordkommission beim Polizeipräsidium Krefeld eingerichtet. Die Ermittlungen dauern an.