Gemütliche Stimmung beim Straelener Herbstleuchten

Viele Besucher waren der Einladung zum „Herbstleuchten“ gefolgt und hatten einen wunderschönen Abend in Straelen

Stadtführungen zu den Alltagsmenschen, Erinnerungsfotos mit dem Straelener Blumenmädchen und Live-Musik in den Straßen sorgten für einen abwechslungsreichen Abend in Straelen.

STRAELEN. Auf eine sehr erfolgreiche Veranstaltung schaut die Unternehmergemeinschaft AusStraelen und das Straelener Stadtmarketing aus dem Rathaus zurück. Der Einladung zum „Herbstleuchten“ waren am vergangenen Freitag viele Besucher gefolgt. Sie flanierten durch die wunderschön illuminierte Innenstadt und bummelten durch die Geschäfte.

Dank der milden Witterung konnten auch viele Gäste einen der beliebten Plätze auf Straelens Marktplatz ergattern, um etwas zu essen oder zu trinken. Sie schauten dabei dem munteren Treiben unter der beleuchteten Eiche zu.

Das Blumenmädchen Lisa Stienen verteilte großzügig an die Besucher einen Rosengruß.

Dort stand die grüne Couch, Straelenes Wahrzeichen, mit dem Blumenmädchen Lisa Stienen. Viele Besucher ließen sich mit ihr fotografieren und nahmen einen Rosengruß mit. Auch in den anliegenden Straßen herrschte reges Treiben. Besonders viel Aufmerksamkeit erzeugte die farbige Beleuchtung der jeweiligen Straßen, die erstmals eingeschaltet wurde.

-Anzeige-

Auch in der Geschäftsstelle des Kulturrings herrschte reger Andrang. Viele Besucher wollten sich über das Knotenpunktsystem für Radler informieren oder auch Karten für Veranstaltungen kaufen. Beim Rundgang zu den Alltagsmenschen zeigten sich die Gäste interessiert und waren überrascht über die Informationen, die sie rund um das Thema bekamen. Trotz der Corona-bedingten Einschränkungen herrschte eine ausgelassene Stimmung und die Atmosphäre war beinahe „normal“. An diesem Abend wurde „Rücksichtnahme“ groß geschrieben; es gab kein Gedränge und alle waren darauf bedacht, „save“ zu bleiben.