Spielplatz Nettesheimstraße – eine Idee wird zur Realität

Ein Spielplatz als Ort der Begegnung für Jung und Alt: barrierefrei und inklusiv

STRAELEN. „Wir sind überglücklich! Dank der NRW-Förderung Leader und Bild hilft ‚Ein Herz für Kinder‘ konnte ein Spielhaus mit Rutsche und zulaufenden Steg angeschafft werden“, freut sich Cornelia Janßen vom Verein Spielplatz Nettesheimstraße – Spielen für alle. „Damit sind wir unserem Ziel, einen barrierefreien, inklusiven Spielplatz für Jung und Alt zu erhalten, wieder einen großen Schritt näher gekommen.“

Thomas Linssen, Ulla Jacobs, Cornelia Janßen (im Häuschen), Ronny Breitenfeld und Ariane Grawe (v.l.n.r.) auf dem Spielplatz Nettesheimstraße. Foto: privat

Anfang 2019 begann der gemeinnützige Verein, mit Zustimmung und Unterstützung der Stadt Straelen, den Spielplatz nach neuem Konzept umzugestalten. Dieses Konzept wurde geleitet vom Gedanken: Wir Bürger von Straelen wollen für Straelen einen Spielplatz als Ort der Begegnung für Jung und Alt, – einen inklusiven und barrierefreien Mehrgenerationenplatz.
Thomas Linssen, Umwelt- und Klimaschutzmanager der Stadt Straelen, erklärt für die Stadt Straelen dazu: „Der Spielplatz Nettesheimstraße ist ein schönes Beispiel, wie mit Engagement der Anwohner und einem sehr guten Konzept etwas Tolles entstehen kann. Wir sind froh, dass wir als Stadt dieses Projekt, neben den anderen zahlreichen UnterstützerInnen, mittragen durften.“

Reger Zulauf auf dem
Spielplatz Nettesheimstraße

Seit Frühjahr 2019 wurde mit Hilfe vieler Spender und Sponsoren sowie ehrenamtlicher Helfer das Konzept Schritt für Schritt umgesetzt. Inzwischen laden unter anderem Boulebahn, Erwachsenen-Kind-Schaukel, Piratenschiff, Wippe, Matschtisch, Reckstangen zum gemeinsamen Spiel ein und der Spielplatz hat regen Zulauf. Jetzt ist das Spielhaus hinzugekommen, ein Spielelement von mehreren, deren Anschaffungen durch die NRW-Förderung Leader und weiterer Sponsoren möglich wurden.

Fördert das Zusammenleben
der Generationen

Ariane Grawe, Regionalmanagerin der Leader-Region Leistende Landschaft, begründet die Förderbewilligung: „Wir waren von der Projektidee von Anfang an begeistert. Der inklusive Spiel- und Mehrgenerationenplatz fördert das Zusammenleben der Generationen, da er von Jung und Alt genutzt werden kann. Außerdem wird durch das einzigartige Konzept ein ehemaliger Spielplatz zu neuem Leben erweckt, es erhält das Dorfleben und trägt somit zur Dorfentwicklung bei. Das Projekt leistet einen wertvollen Beitrag zu den regionalen Entwicklungszielen unserer Leader-Region.“ Im Rahmen der Förderung soll bis Ende Oktober durch die Tischlerei Breitenfeld aus Moers noch eine Sitzecke mit unterfahrbarem Spieltisch eingerichtet werden.

Außerdem werden ein Sandaufzug, ein Kletternetz und zwei Fernrohre am Piratenschiff angebracht sowie zwei Spieltafeln aufgebaut. Darüber hinaus erhält auch eine Hinweistafel einen Platz, auf der sich der Verein bei allen Spendern und Sponsoren bedankt. Der Verein hofft natürlich, dass die Corona Zeit es zulässt, alle Helfer und Unterstützer nach Fertigstellung zu einem Spielplatzfest einzuladen und sich bei ihnen auch persönlich zu bedanken. Weitere ausführliche Informationen finden Interessierte unter www.spielplatz-nettesheimstrasse.de.