Betrug: Unbekannte versucht es mit zwei gängigen Maschen

VEERT. Mit einer Kombination aus zwei bekannten Betrugsmaschen am Telefon hat am Dienstag, 8. September, eine unbekannte Anruferin ihr Glück bei einer 70-Jährigen in Geldern versucht. Die Seniorin erhielt gegen 14 Uhr zunächst einen Anruf von einer Frau, die sich als eine Bekannte ausgab. Sie habe eine Wohnung gekauft und bräuchte dafür noch heute eine größere Summe Bargeld, damit keine Verzugszinsen fällig würden. Als die Anruferin dann nach Geld und Schmuck im Haus fragte und der 70-Jährigen dies komisch vorkam, wurde das Gespräch beendet. Kurz darauf klingelte das Telefon der Seniorin erneut: Dieses Mal meldete sich eine Frau, die angab, Beamtin der Kripo Geldern zu sein. Die Anruferin – deren Stimme sehr ähnlich wie die der ersten Anruferin klang – thematisierte das vorherige Telefonat und wollte die 70-Jährige aufklären, dass sie soeben Opfer eines Enkeltricks werden sollte. Das machte die 70-Jährige erst recht stutzig. Sie legte auf, informierte die echte Polizei und erstatte Anzeige.