Nach Geschwindigkeitsmessung: Ortsschild weg

HERONGEN (ots). Ob es Unfug war oder vielleicht die Aussicht auf eine Geldbuße wegen überhöhter Geschwindigkeit, die einen unbekannten Täter dazu veranlasste, im Zeitraum zwischen Donnerstag, 16. Juli, 19.05 Uhr, und Samstag, 19. Juli, 16.40 Uhr, ein Ortsschild zu entwenden, ist nicht bekannt. Dennoch könnte man vermuten, dass der Dieb sich etwas dabei gedacht hat. Polizeibeamte des Verkehrsdienstes führten am Donnerstag in der Zeit von 14.15 Uhr bis 19.05 Uhr Geschwindigkeitsmessungen an der Bergstraße auf Höhe des Friedhofs durch, 150 Meter hinter besagtem Ortsschild von Herongen. Es wurden insgesamt 500 Fahrzeuge gemessen. Davon waren exakt 100 Fahrer zu schnell unterwegs. Es wurde 89 Verwarngelder erhoben und elf Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt. Der schnellste Fahrer war mit 82 km/h unterwegs. Zum Zeitpunkt der Messung war das Schild noch an Ort und Stelle, am Samstag suchte man es jedoch vergeblich. Das Schild war mitsamt Rohrrahmen entwendet worden. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kripo Geldern unter Telefon 02831/1250 entgegen.