Jugendcafé in Emmerich
öffnet ab Dienstag wieder

EMMERICH. Nach fast neun Wochen Zwangsschließung öffnet das Jugendcafe ab Dienstag, 2.Juni, unter Berücksichtigung der vorgeschriebenen Hygienestandards endlich wieder die Türen. „Natürlich werden wir noch nicht wie gewohnt offene Angebote durchführen, aber unter gewissen Hygienemaßnahmen sind gezielte Angebote in Kleingruppen möglich. So können wir gezielt für unsere Besucher da sein, wenn auch unter erschwerten Bedingungen“, sagt Einrichtungsleitung Karin Ingendahl.
Entsprechend wird das Jugendcafé ab nächsten Dienstag täglich ab 10 Uhr eine Lerngruppe, in der die Schulaufgaben gemacht und erklärt werden können, anbieten. Anschließend wird sich beim Bewegungsangebot bis 14 Uhr ausgepowert und gespielt. Dies wird bei schönem Wetter draußen stattfinden, ansonsten steht eine Turnhalle zur Verfügung, so dass Abstand eingehalten wird. Diese Angebote richten sich an alle Kinder ab zehn Jahren beziehungsweise an Schüler der weiterführenden Schulen. „Wir versuchen, Abwechslung für die Kinder und Entlastung für die Eltern zu ermöglichen und helfen damit beiden Seiten“, sagt Ingendahl. Aufgrund der aktuellen Maßgaben können maximal zehn Kinder pro Tag an den Aktionen teilnehmen.
Nach einer Unterbrechung zur gründlichen Reinigung der Räume, gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, Zeit im JuCa zu verbringen. So findet montags „Spiel und Spaß“ und mittwochs ein kreatives Angebot ab jeweils 15 Uhr statt, zu dem sich ebenfalls angemeldet werden muss.
Zur genauen Planung haben Kinder und Eltern die Möglichkeit, sich ab morgigen Donnerstag, 28. Mai, täglich von 9 bis 10 Uhr und von 14 bis 15 Uhr telefonisch im JuCa anzumelden. Hierbei gilt, dass man sich drei Tage im Voraus für maximal zwei Angebotstage anmelden kann. „Wir versuchen, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an den Angeboten zu ermöglichen und begrenzen die Anmeldung deshalb auf zwei Tage pro Kind“, sagt Suzana Cavara, Mitarbeiterin des Jugendcafés.
Ein Mund-Nasen-Schutz ist bei Ankunft zu tragen. Zudem müssen die Kinder ihr eigenes Getränk sowie Frühstück beziehungsweise Mittagessen mitbringen. Nähere Details wie Treffpunkte werden bei der Anmeldung unter Telefon 02822/751422 bekanntgegeben.