629 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve

KREIS KLEVE. Dem Kreisgesundheitsamt Kleve liegen am heutigen Montag, 18. Mai, 13 Uhr, insgesamt 629 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Davon sind 40 in Bedburg-Hau, 54 in Emmerich am Rhein, 87 in Geldern, 44 in Goch, 31 in Issum, 26 in Kalkar, 39 in Kerken, 56 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 83 in Kleve, 10 in Kranenburg, 50 in Rees, 15 in Rheurdt, 60 in Straelen, 7 in Uedem, 13 in Wachtendonk und 14 in Weeze. Von den insgesamt 629 bestätigten Corona-Fällen sind 535 Personen genesen, 12 Personen befinden sich im Krankenhaus und 35 Personen sind verstorben. Bei der 34. an Covid-19 verstorbenen Person handelt es sich um eine 71-jährige Frau aus der Wallfahrtsstadt Kevelaer. Die 35. verstorbene Person ist eine 86-jährige Frau aus Wachtendonk. Beide Personen hatten Vorerkrankungen. Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner. In diesem Zeitraum gab es im Kreisgebiet 25 neue labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen. Dies ergibt im Kreis Kleve eine 7-Tage-Inzidenz von 8,0. Aktuell befinden sich insgesamt 269 Personen in häuslicher Quarantäne (Stand: 18. Mai, 12 Uhr). Weitere Hinweise gibt es im Internet unter www.kreis-kleve.de. Auf der Startseite befindet sich oben ein Direktlink auf die Corona-Informationen. Das Infotelefon des Kreisgesundheitsamtes ist unter  02821/594-950 zu erreichen.