Hilfen für die Wirtschaft online beantragen

NIEDERRHEIN. Die Hilfen für die Wirtschaft, um aus der Coronakrise herauszukommen, gehen weiter und können ab Freitagmittag, 27. März online unter www.wirtschaft.nrw/corona beantragt werden.  Als staatliche Hilfe werden jetzt auch Einmalzuschüsse für Kleinst- und Kleinunternehmen angeboten, die wie folgt gestaffelt sind:
bis 5 Mitarbeiter: 9.000 €
bis 10 Mitarbeiter: 15.000 €
bis 50 Mitarbeiter: 25.000 €
Die genannten Förderbeträge sind Maximalbeträge.
Voraussetzungen:
Das Unternehmen muss vor Beginn der Krise gesund gewesen sein und darf sich
mithin nicht in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befunden haben.
Die Umsätze des Unternehmens haben sich aufgrund der Coronakrise halbiert
oder die vorhandenen Mittel reichen nicht aus, um z.B. Miete, Kredite oder
Leasingraten zahlen zu können oder das Unternehmen wurde auf behördliche Anordnung geschlossen.