Manchmal ernst, manchmal kritisch und meistens urkomisch

NN verlosen 3 x 2 Tickets für Simon Stäblein in der Klever Stadthalle

KLEVE. Das Leben ist hart, oder? Gestern ist das Verdeck vom Cabrio gerissen, heute gab es nur harte Avocados im Supermarkt, und zu allem Überfluss passt morgen nach der Party die Magnum Champagnerflasche wieder nicht in den Altglascontainer. Simon ist definitiv genervt – aber nicht von all dem, sondern vom Gejammer seiner Generation, die sich über Dinge aufregen über die viele andere nur herzhaft lachen würden. Zu Gast ist Simon Stäblein am Mittwoch, 29. April um 20 Uhr, in der Klever Stadthalle. „Heul doch“ aber wenn’s geht vor Lachen.

imon Stäblein kommt am 29. April in die Klever Stadthalle.
Foto: Guido Schröder

Simon Stäblein stellt sich Fragen

Das ist Simons Message in seinem ersten eigenen Programm. Und dabei stellt er sich so einige Fragen: Was passiert eigentlich, wenn die Phones viel smarter sind als wir? Warum verändern Frauen mit Kopftücher die Freizeitparks und wo kommt eigentlich der nächste Rewe hin?

Ernst, kritisch und urkomisch

Viele Fragen, aber auch viele Antworten. Manchmal ernst, manchmal kritisch und meistens urkomisch schildert Simon seine Sicht auf die Dinge. Ein Programm über First World Problems, verrückte Ängste, schwule Giraffen, verlogenes Obst und bestimmt auch über einen selbst. Der Einlass beginnt bereits um 19 Uhr.
Tickets gibt es ab 20 Euro zuzüglich gebühren in den Geschäftsstellen der Niederrhein Nachrichten in Geldern und Kleve und unter www.niederrhein-nachrichten.de/ticketshop.

Verlosung
Die NN verlosen 3 x 2 Tickets für dem Abend mit Simon Stäblein am Mittwoch, 29. April um 20 Uhr, in Kleve. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Simon Stäblein“ unter Angabe des Namen und Wohnortes an gewinnspiel@nn-verlag.de schicken. Einsendeschluss ist der 17. März. Die Namen der Gewinner werden unter www.niederrhein-nachrichten.de veröffentlicht.