Närrisches Jubiläum für Kurt Klanten

85-jähriger Straelener feiert sein 55-jähriges Prinzenjubiläum

STRAELEN. Als Kurt Klanten vor 55 Jahren Karnevalsprinz der GKG Narrenschiff wurde, war noch vieles anders: Pferde liefen zahlreich im Zug mit, geworfen wurde vor allem Kamelle und Autogrammkarten waren sehr beliebt. Auch wenn heute einiges anders ist, schlägt das Herz des 85-Jährigen immer noch für den Karneval.

Wer Kurt Klanten besuchen möchte, muss nur nach zwei großen Holz-Clowns auf der Fassade eines Hauses Ausschau halten. Dass hier ein echter Karnevalsjeck wohnt, erklärt sich von selbst. 55 Jahre ist es bereits her, seitdem der Straelener als Prinz für die GKG Narrenschiff aktiv war. 1960 hatte Klanten gemeinsam mit seiner Frau Irmgard das Restaurant „zum Goldenen Herzen“ in Straelen übernommen. Seit jeher ist dies auch das Vereinslokal des Straelener Karnevalvereins, weswegen Klanten so in Verbindung mit den Straelener Karneval kam.

Dass er 1965 Prinz wurde, kam eher überraschend: „Eigentlich gab es schon jemanden anders, dieser trat jedoch zurück, nachdem es einen Trauerfall in der Familie gegeben hatte“, erinnert sich der 85-Jährige. Eine Woche vor Karnevalsbeginn wurde dann kurzerhand Kurt Klanten gefragt, ob er das Amt übernehmen wolle: „Da konnte ich dann natürlich nicht nein sagen“, so der Straelener schmunzelnd. Kurzerhand wurde ein Kostüm ausgeliehen und Klanten zum Prinzen gekürt. Aufregend sei es damals gewesen, erinnert sich Klanten: „In der Karnevalszeit gab es natürlich viel zu machen, da stand das Geschäft hinten an. Gut, dass meine Frau mir da so sehr geholfen hat.“

Kurt Klanten fährt immer noch mit auf dem Prinzenratswagen

Besonders in Erinnerung hat Klanten den Besuch der Kindergärten im Vereinslokal: „Damals sind die Kinder noch zu uns gekommen und nicht wir zu ihnen“, berichtet der Straelener. Aber auch so sei einiges damals noch ganz anders gewesen: „Geschmissen haben wir beim Zug vor allem nur Kamelle. Heute wollen die Kinder ja doch mehr hochwertige Sachen haben“, so Klanten. Besonders beliebt waren damals die Autogrammkarten des Prinzen: „Wenn ich die geworfen habe, sind alle ganz begeistert hingerannt, um eine zu bekommen.“

Die Autgrammkarte von 1965. Foto: privat

Aber auch nach seiner Zeit als Prinz war Klanten weiterhin aktiv. Der Straelener ist im Prinzenamt und fährt auch alle zwei Jahre beim Straelener Karnevalszug mit auf dem Prinzenratswagen. Nicht mehr mitzufahren ist für den 85-Jährigen im Moment noch undenkbar: „So lange ich noch gut laufen kann, mache ich das auch noch mit“, erklärt Klanten. Eine besondere Überraschung hat der Jubilar für den Prinzenrat in diesem Jahr für den Umzug geplant: „Es geht um meinen Geburtstag“, verrät Klanten, der im Januar 85 geworden ist, lächelnd. Was genau er geplant hat, ist allerdings noch ein gut gehütetes Geheimnis, schließlich soll es eine Überraschung für die Mitglieder des Prinzenrats sein.

Den Karnevalsvirus hat Klanten auch an seine Tochter, Birgit übertragen. In der Session 2010/11 war Birgit Schröders die erste (und bisher auch einzige) Straelener Karnevalsprinzessin: „Als ich damals Prinz war, fand Birgit das schon toll. Ich hatte allerdings immer etwas Angst, dass die Leute sie als Frau nicht akzeptieren würden“, berichtet der 85-Jährige. Glücklicherweise haben sich seine Bedenken nicht bestätigt. Birgit Schröders feierte zwei gelungene Sessionen als erste Karnevalsprinzessin in Straelen. Die Clowns, die an der Hausfassade befestigt sind, kommen im übrigen auch aus Birgits‘ Prinzessinnenzeit.

Enkel möchte auch mal Prinz werden

Auch sein Enkel, David, steht schon in den Startlöchern: „Er will auf jeden Fall auch noch Prinz werden, so lange ich noch lebe“, erklärt Kurt Klanten. Bis dahin hält sich der Straelener weiterhin mit Gartenarbeit fit: „Wenn es wieder etwas wärmer ist, bin ich tagsüber fast immer nur im Garten zu finden.“ Ansonsten kümmern sich neben der Familie auch die Nachbarn um den Witwer, der vor einem Jahr seine Frau verloren hat.

Jetzt freut sich der 85-Jährige aber erst einmal auf morgen, wenn es beim Straelener Karnevalszug wieder heißt: Straelen, helau! GKG Narrenschiff, helau! Jubiliar Kurt Klanten, helau!