Die Erfolgsshow der Flying Steps kommt ins Colosseum Theater. Foto: CarloCruz/RedBullContentpool

ESSEN. Bach und Breakdance passen nicht zusammen? Das Gegenteil beweisen die vierfachen Breakdance-Weltmeister Flying Steps gemeinsam mit Opernregisseur Christoph Hagel in ihrer Show Flying Bach. 2010 gaben die Flying Steps mit ihrer weltweit erfolgreichsten Crossover-Show in der Neuen Nationalgalerie in Berlin ihr Debüt und sind seither fast nonstop auf dem Globus unterwegs. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Show kehren sie im Frühling 2020 nach Europa zurück und gastieren unter anderem am Montag, 13. April um 20 Uhr im Essener Colosseum Theater.

Mit der Premiere von Flying Bach in Berlin bewiesen die Flying Steps im Jahr 2010, dass Breakdance ein hervorragendes Medium zur Interpretation der Musik von Johann Sebastian Bach sein kann. Die Inspiration für die Show kam Vartan Bassil, Gründer und künstlerischer Leiter der Flying Steps, nach einem Besuch eines klassischen Konzertes: „Mir gefiel die Idee, einen Breakdancer im Headspin durch eine Ballerina zu ersetzen, die Pirouetten auf Zehenspitzen dreht“, erklärt er.

„Mein Traum war es, eine abendfüllende Breakdance-Show zu entwickeln, die von klassischer Musik begleitet wird“. Die Idee zur Verwendung von Johann Sebastian Bachs „wohltemperiertem Klavier“ kam vom Operndirigenten Christoph Hagel. Hagel arbeitet als künstlerischer Leiter mit Bassil zusammen. Ihre gemeinsame Idee war, dass es eine Show werden sollte, die mehr als nur „Breakdance zu einem klassischen Soundtrack“ sein würde.
Ihr Ansinnen war, die Musik durch die Tänzer der Flying Steps visuell erfahrbar zu machen. Auf diese Weise soll den Zuschauern eine Geschichte erzählt werden.

Musik von Bach mit Flying Steps

Die elegante Musik von Bach, die durch Breakdance mit explosiven Bewegungen interpretiert wird, schafft eine erstaunliche und unterhaltsame Show. Die Flying Steps aus Berlin sind viermaliger Breakdance-Weltmeister und eine preisgekrönte Urban-Dance Company, die 1993 von Vartan Bassil & Kadir „Amigo“ Memis gegründet wurde. Bis heute gehören mehr als 40 professionelle Tänzer zur Crew. Flying Bach wurde bisher in mehr als 42 Ländern präsentiert und begeisterte dabei mehr als 600.000 Zuschauer. Tickets gibt es unter www.semmel.de

Verlosung
Die NN verlosen 3 x 2 Karten für die Show „Flying Bach“ am Montag, 13. April um 20 Uhr, in Essen. Zur Teilnahme einfach eine E-Mail mit Name, Anschrift, Telefonnummer und dem Betreff „Bach“ an gewinnspiel@nn-verlag.de senden. Einsendeschluss ist der 18. Februar. Die Namen der Gewinner werden unter www.nieder­rhein-nachrichten.de veröffentlicht.