Albaner mit 5,6 Kilogramm Kokain auf der A40 festgenommen

WANKUM. Bereits am 18. Dezember 2019 um 18.30 Uhr, überprüfte die Bundespolizei auf der Autobahn A 40 am Rastplatz Tomm Heide einen 32-jährigen Albaner nach der Einreise aus den Niederlanden über den ehemaligen Grenzübergang Straelen Autobahn. Im Rahmen der Kontrolle konnte ermittelt werden, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin entdeckten die Beamten im Fahrzeug, einem in Essen zugelassenem VW Passat CC, Unregelmäßigkeiten an der hinteren Rücksitzbank. Bei genauerer Inaugenscheinnahme wurde in der Mittelarmlehne ein Entriegelungsmechanismus entdeckt. Hiermit ließ sich sodann ein Drogenversteck öffnen. Darin waren insgesamt 5,6 Kilogramm Kokain und 9000 Euro Bargeld deponiert. Der Albaner wurde daraufhin festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Zoll zur weiteren Sachbearbeitung übergeben. Auf richterliche Anordnung befindet sich der Mann nun in Untersuchungshaft. Der Straßenverkaufswert der Betäubungsmittel liegt bei 394.000 Euro.