KALKAR. Die Küche im Beginenhof im Ortskern Kalkars bleibt ab sofort nicht mehr kalt: Theo de Vries startet ab Montag mit seinem Konzept „Gastro-Kulto“. „Gastro steht für lecker, gesund und gemütlich, Kulto für soziale und musikalische Begegnungen“, sagt der neue Gastgeber und Küchenchef.

Neu ist de Vries in der Gastronomie nicht. Er hat bereits in Spanien oder Belgien als Chefkoch gearbeitet. „Ich bin auch in einer gastronomischen Familie aufgewachsen. Mein Opa hatte ein Bodega-Restaurant in Eindhoven. Meine Eltern haben verschiedene Restaurants gehabt. Ich wollte sie damals aber nicht übernehmen, sondern mit 22 Jahren erstmal raus in die Welt“, so de Vries. Also ging er seiner Leidenschaft nach: der Musik. So war er über 20 Jahre lang Bandleader in einem Amsterdamer Theater. „Das war eine sehr schöne Zeit“, sagt de Vries. In Kalkar möchte er nun die Gastronomie mit der Musik verbinden.

Den Beginenhof sieht de Vries als Ort der Begegnung. Er soll Treffpunkt für Senioren und Kalkarer Bürger sein. „Ich möchte auch Jazz-Abende anbieten“, berichtet der neue Pächter. Dies sei zurzeit aber noch in Planung.

Täglich wechselnder Mittagstisch

Ab kommenden Montag startet de Vries erstmal mit einem täglich wechselnden Mittagstisch inklusive eines Desserts. „Bei uns wird alles nach meinen Rezepten frisch gekocht. Nichts kommt aus der Tüte“, betont de Vries. Jeden Freitag wird es ein Fischgericht geben. Als Ausweichgericht bietet der Gastronom täglich zudem ein Grillsteak mit hauseigener Soße, Pommes und Salat an.

Samstags und sonntags bleibt der Beginenhof in der Regel geschlossen, kann aber für Feierlichkeiten aller Art gebucht werden. Dazu bietet der Speisesaal, der Event-Saal oder das Kaminzimmer Platz für bis zu 140 Personen. An jedem ersten Sonntag im Monat veranstaltet de Vries zudem ein mittelalterliches Buffet-Dinner, das mit dem passenden Ambiente daherkommen soll. Auch ein Valentins-Dinner ist in Planung.

Willi Krebbers vom Kolping-Sozialwerk, dem der Beginenhof gehört, ist glücklich über den neuen Gastgeber und Küchenchef. „Drei Jahre hat Peter Kersten die Küche im Beginenhof geführt. Er wollte aber hinaus in die Welt, was für uns alle sehr traurig war. Nun sind wir aber froh, dass Theo de Vries übernimmt. Der Beginenhof ist ein Ort der Begegnung, und das soll auch so bleiben“, sagt Krebbers, der selbst den Kontakt zu de Vries herstellte. „Ich musste schon etwas überlegen, ob ich es mache, aber am Ende war ich überzeugt“, sagt de Vries. Unterstützt wird er im Beginenhof von seiner Frau Rebecca und einer Service-Kraft.