Lukas Boetselaars, Luise Dicks und Dr. Bastian Rütten (vl) freuen sich auf das Konzert im Forum Pax Christi. Foto: privat

KEVELAER. Die Pfarr- und Wallfahrtsgemeinde St. Marien wird am Sonntag, 21. Juni 2020, die bekannte Band „Cat Ballou“ im Forum Pax Christi begrüßen dürfen.

Diese schöne Nachricht konnte nun, nach längeren Planungen mit der Band und dem Tourmanagement, durch Luise Dicks, Lukas Boetselaars (beide aktiv im Pfarreirat und in der Jugendarbeit) und Dr. Bastian Rütten (Pastoralreferent und Theologischer Referent der Wallfahrt) mitgeteilt werden.

„Wir freuen uns“, so Bastian Rütten, „dass wir diesem besonderen unplugged-Konzert am Rande des Kapellenplatzes und in unserem schönen Forum eine Heimat geben können!“ Das Forum – größtenteils überdacht – bietet dazu beste Voraussetzungen. „Es ist quasi Open-Air-Feeling mit Regenschutz“, so Lukas Boetselaars. Er gehört mit Luise Dicks, sowie Bastian Rütten und vielen jungen Helferinnen und Helfern zum Organisationsteam für das Konzert. „Einen passendere Ort für solch ein Konzert gibt es kaum“, so Bastian Rütten weiter. Der Theologe ist in der Wallfahrtsleitung zuständig für innovative Projekte. „Zum einen steht das Wort Forum ja an sich schon für einen Ort der Begegnung. Und so soll Kevelaer sein: Offen für Menschen, Besucher und natürlich die Pilger.“

Auf die Frage nach der Musik­richtung ergänzt Rütten: „Sicher ist das kein sakrales Konzert im klassischen Sinne. Aber die Musik dieser Band bringt viele Menschen zusammen. Viele dieser Lieder singen von Gefühlen, Ereignissen, Momenten und Erfahrungen, die wir als Menschen brauchen; ja nötig haben!“

Luise Dicks freut sich darauf, dass viele Aktive an Sankt Marien, besonders die jüngeren Erwachsenen, neben der Wallfahrt ein so tolles Projekt vor der Brust haben. „Ich glaube, das kann ein toller Abend werden, den wir zusammen als Team organisieren und bei dem dazu noch etwas Gutes dabei rumkommt.“ Neben den Vorbereitungen werden die Betreuer der Pfarrjugendgruppen auch für das leibliche Wohl der Veranstaltungen in der Pause zuständig sein. Ganz nebenbei werden alle Überschüsse aus diesem Abend der Jugendarbeit zu Gute kommen. „Die andere Hälfte“, so Boetselaars, „wollen wir in die Welt geben. Die Aktion ,Pro Humanität‘ wird diesen Anteil für die Arbeit im Niger und im Benin bekommen!“

„Musik verbindet“, so ist sich Dr. Bastian Rütten sicher. „Schön, wenn wir bei so einem schönen Abend auch über den Tellerrand schauen. Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Der Einlass startet um 17 Uhr. Das Forum hat an diesem Abend rund 800 Sitzplätze. Da die Konzerte der Band mittlerweile bundesweit sehr gefragt sind, empfiehlt sich ein schneller Kartenkauf. An diesem Wochenende feiert die Band ihr 20. Bühnenjubiläum. Sie tut dies natürlich in Köln und in der ausverkauften Lanxcess-Arena. „Umso schöner“, so Lukas Boetselaars, „dass wir das hier in Kevelaer in einem so nahen uns besonderen Atmosphäre erleben dürfen!“ Die Tickets (zu Preisen von 30 bis 35 Euro) sind ausschließlich im Internet bei koelnticket zu bekommen. Der Vorverkauf startet am Montag.