Schwerer Unfall an der A57-Anschlussstelle Goch

GOCH (ots). Ein 51-jähriger Niederländer fuhr am Freitagmorgen, 11. Oktober, gegen 8.04 Uhr, in seinem schwarzen Daimler S 500 die Gocher Straße (Bundesstraße 9) in Richtung Goch, als er an der Anschlussstelle Goch auf die BAB 57 biegen wollte. Er übersah beim Linksabbiegen den 51-jährigen Gocher, der in seinem Ford Galaxy aus Goch kommenden in Richtung Weeze fuhr. Es kam zum Zusammenstoß der PKW. Der Gocher schleuderte gegen einen Toyota RAV 4, in dem ein 59-jähriger Kevelaerer in Richtung Goch unterwegs war. Der Gocher verletzte sich bei dem Unfall schwer. Der Kevelaerer erlitt leichte Verletzungen und der Niederländer blieb unverletzt. Alle Autos waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Gocher Straße war aufgrund der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt.