Zwei Fußgängerin bei Unfall in Goch verletzt – Zeugen gesucht

GOCH (ots). Bereits am Freitag, 4. Oktober, wurden in Goch zwei Fußgängerinnen bei der Kollision mit einem Pkw verletzt. Die 19-jährige Frau aus Brüggen sowie ihre 17-jährige Bekannte aus Kevelaer hatten 20.10 Uhr den Südring im Kreuzungsbereich der Weezer Straße an der dortigen Ampel bei Grün überquert, als sie von einem Fahrzeug, welches offenbar auf dem Südring aus Richtung Nordring kommend Richtung Rampenbrücke weiterfahren wollte, erfasst wurden. Während die 19-jährige aufgeladen und zu Boden geschleudert wurde, streifte der Pkw die 17-jährige mit der rechten Vorderseite. Hierbei wurden die beiden Frauen glücklicherweise nur leicht verletzt. Aus dem Unfall versursachenden Fahrzeug, welches anhielt, wurden die beiden dann angesprochen, ob „alles in Ordnung“ sei; schließlich seien sie viel zu dunkel gekleidet und daher übersehen worden. Im Anschluss entfernte sich die Autofahrerin, die als circa 60 Jahre alt und mit kurzen dunklen Haaren beschrieben wurde, von der Unfallstelle, ohne sich um die Verletzten zu kümmern. Die Beifahrerin war älter als die Fahrerin und trug kurze graue gelockte Haare. Sie war mit einer schwarzen gefütterten Winterjacke bekleidet. Bei dem Fahrzeug, so die Geschädigten, habe es um ein graues Kleinfahrzeug, möglicherweise der Marke Ford Fiesta oder Opel Corsa, gehandelt. Die Geschädigten haben angegeben, dass zum Zeitpunkt des Geschehens mehrere Fahrzeuge die Unfallstelle passiert hätten, aber möglicherweise in Verkennung der Situation keines angehalten habe. Die Polizei Goch, Telefon 02823/1080, sucht daher dringend nach den Zeugen, die zum Unfall und insbesondere zu Klärung der Identität der Unfallflüchtigen Angaben machen können.