WACHTENDONK. Eine Neuerung hatten die NiersRunners Wachtendonk in diesem Jahr bei ihrem 16. Sparkassen-Stadtlauf: die 10.000 Meter konnten erstmals als vierköpfige Staffel gemeistert werden. Und gleich siebzehn Staffeln, Familien und Vereine, waren am Start. Besonders erwähnenswert die drei Staffeln der Freiwilligen Feuerwehr, die in voller Montur mit Atemschutzgerät diesen Lauf angingen.

Und noch etwas freute die Veranstalter: mit 619 Läufern gab es erneut einen neuen Teilnehmerrekord. Den Auftakt der Läufe machten mehr als 150 Schüler über 500 Meter. Hier siegten bei den Mädchen Leni Harrer (Vfl Repeln) vor Lea Topp und Emma Noack (beide TuS Xanten), bei den Jungen hatte Mathis Wezendonk (TV Elten) die Nase vorn vor Matthias Bremenkamp (TSV Nieukerk) und Ahmad Ahlkudari (TSV WaWa).

Bei der Strecke über 1.500 Meter siegten Lilly Claire Kemper vor Klara Bremenkamp (TSV Nieukerk) und Kira Kanditt (DJK Kleinenbroich) sowie Ole Kuse (SV Sonsbeck) vor Ben Odenthal (SG Kaarst) und Jonas Lücke. Die Wertung zur Wachtendonker Stadtmeisterschaft gewann bei den Mädchen Leni Pastoors vor Lisa Hartrampf und Charlotte Tenhaef, bei den Jungen war Ben Laux erfolgreich vor den Geschwistern Yannik und Niklas Tomaschek.

Bei besten äußeren Bedingungen startete der Lauf über zwei Runden zu 2.500 Meter durch den historischen Ortskern. Sarah Seerden vom TSV Wachtendonk/Wankum sicherte sich in 18:49 Minuten, den ersten Platz, gefolgt von Katja Kanditt (Mönchengladbacher LG) in 20:37 Min. und Luisa Cervenka (Kempener LG) in 21:21 Min.

In der hervorragenden Zeit von 16:27 Minuten gewann Luca Fröhling (LV Marathon Kleve) die Herrenkonkurrenz, gefolgt von Jörn Strümpel (Kempener LC) in 18:12 Minuten und Fabian Senzek (Fitness&Wohlfühlen Issum) in 19:13 Minuten.

Auf dem Friedensplatz gab es wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm: Grill, eine gute bestückte Cafeteria und ein Getränkepavillon sorgten für die Verpflegung. Für die Kinder war Clown Pepe angereist, der mit seinen Späßen und Spielen den Kleinen viel Freude bereitete. Auch die Hüpfburg und der Schminkstand waren immer umlagert. Und natürlich gab es auch einen Bambinilauf für die Kinder im Kindergartenalter. Fast 80, zum Teil sehr aufgeregte, Kinder rannten auf der 300 Meter-Strecke um die Wette und hatten eben soviel Spaß wie ihre zuschauenden Eltern und Großeltern.

Sach- und fachgerecht und kompetent führte Ferdi van Heukelum wieder durch die gesamte Veranstaltung. Abschließend schickte Daniel Maas vom Hauptsponsor Sparkasse Krefeld die Läufer auf die 10.000 Meter-Strecke, auf der auch eine Sambaband für Stimmung sorgte. Der SV Sonsbeck konnte hier einen Doppelsieg feiern: Theresa Stevens gewann die Frauenwertung in 40:22 Minuten, und bei den Herren siegte Michael Gnoß in 35:33 Minuten. Auf den Plätzen folgte Ulrike Zeitz (KSV Kevelaer) in 44,34 Minuten vor Michaela Born (TSV Weeze) in 44.53 Minuten, bei den Herren folgten Thorsten Riepe (Depotrunners Bracht) in 35:48 Minuten und Sebastian Gerhards (TuRa Brüggen) in 36:52 Minuten auf den Plätzen.

Die stellvertretende Bürgermeisterin, Marlies Brückner, und Daniel Maas von der Sparkasse durften abschließend noch die Stadtmeister ehren. Bei den 5.000 Meter schafften es Sarah Seerden vor Mia Pastoors und Nicole Wißfeld auf das Siegertreppchen, bei den Herren waren das Marc Weenen vor Rainer Faulstich und Dr. Christian Wiltsch. Die 10.00 Meter-Stadtmeister wurden Maike Stalder vor Cristina Kielich und Anna Rashiti, bei den Herren Dominic Pottgießer vor Markus Pastoors und Marcel Kreckler.

Am Rande der Veranstaltung wurde bekannt, dass die Sparkasse Krefeld auch in den kommenden Jahren als Haupt- und Titelsponsor die Veranstaltung begleiten wird. Und somit steht der 17. Auflage des Sparkassen-Stadtlaufen am Sonntag, 6. September, nichts mehr im Wege. Natürlich auch wieder mit einer Staffelwertung über die 10.000 Meter-Strecke. Alle Ergebnisse gibt es hier: www.taf-timing.de/wachtendonk2019.