VHS steht für Bildung für alle

Neues Studienjahr mit 537 Veranstaltungen beginnt am 16. September, Anmeldungen ab sofort möglich

RHEINBERG. Wird Sängerin Anja Lerch bei ihrem Auftritt in Rheinberg am Freitag, 13. September ein Geburtstagsständchen anstimmen? Die Volkshochschule lädt zum Mitsing­abend in die alte Kellnerei ein (19 bis 21) – eine Auftaktveranstaltung zum neuen Studienjahr mit Hinweis auf „100 Jahre Volkshochschule“. Die Verbands-VHS Alpen, Rheinberg, Sonsbeck, Xanten ist noch nicht so alt, sie wurde 1976 gegründet und trägt in vielen Kursen, Vorträgen und Veranstaltungen zur Erwachsenenbildung bei. 188 Dozenten werden im Studienjahr 2019/2020 insgesamt 537 Angebote offerieren und damit 13.000 Unterrichtseinheiten.

Anja Lerch fordert zum Mitsingen auf.
Foto: privat

„Es wird immer schwieriger neue Kursleiter zu finden“, weist VHS-Leiter Jens Korfkamp auf Nachwuchsprobleme hin, vor allem für Gesundheitsangebote, wie auch Rückengymnastik. Daher ist er besonders glücklich über neue Angebote.
So gibt zum Beispiel die neue junge Kursleiterin Jana Chatsman bereits vor offiziellem Start des Studienjahres (am 16. September) am Montag, 9. September Gelegenheit, sie und ihr Zumba-Angebot in einem Workshop im Rheinberger Konvikt kennenzulernen. Ganz neu ist auch der Kurs „Seniorengymnastik“ immer montagsmorgens am gleichen Ort – Doris Michels verzichtet bewusst auf Bodenübungen. Mit einem Ganzkörpertraining verbindet Tanja Preuß in ihrem Kurs Faszientraining und Pilates zur Förderung der Beweglichkeit. Dieses neue Kurs­angebot findet donnerstags in Rheinberg statt.
Wer es lieber ruhig mag und Entspannung sucht, ist beim „Zentangle“ Workshop richtig, Mit schwarzem Fineliner wird auf weißem Papier gezeichnet, es entstehen Muster und kreative Werke ohne Vorgabe (Rheinberger Stadthaus am Samstag, 7. März).
Interessante Vorträge weiten den Blick für Politik, Zeitgeschehen und Philosophie. Jens Korfkamp legt dabei besonders das Referat von Prof. Dr. Jakob Lemmen „Die Macht der Populisten“ am 15. Januar im Xantener Placidahaus ans Herz. In der Planung – aber nicht im Programmheft – ist auch der Besuch von Jürgen Wiebicke vom Philosophischen Radio (WDR 5) am Montag, 25. November im Xantener Siegfriedmuseum.
Die Literatur in der Weimarer Republik (die ja ebenfalls vor gut 100 Jahren gegründet wurde) stellt Siegfried Zilske in einem Kurzkurs im Rheinberger Stadthaus vor.
Zu den kreativen Angeboten gehört das Textilprojekt für Frauen „Upcycling“, bei dem aus alten Materialien Neuschöpfungen entstehen.
Das Sprachen Erlernen hat für VHS-Teilnehmer traditionell einen hohen Stellenwert. Neu ist ein Deutsch Kurs (B1+), der sich an Menschen richtet, die bereits über erste Kenntnisse verfügen, jetzt berufstätig sind und diese vertiefen möchten im Abendkurs. Auch das Prüfungstraining für den Deutsch-Test ist ein neues Angebot für Zuwanderer.
Wer sein Englisch auffrischen möchte, hat dazu Gelegenheit im Vormittagskurs in Rheinberg. Sehr intensiv geht‘s zu im Bildungsurlaub „Niederländisch“ in den Herbstferien im Xantener Rathaus. Neu ist der Kurs „Schwedisch für Anfänger“ in Rheinberg. Wer bereits Französisch versteht, hat sicherlich viel Freude beim Dia-Vortrag über den Südwesten Frankreichs im Xantener Rathaus.
„Wir sind in erster Linie ein sozialer Lernort, an dem der Austausch im Vordergrund steht“, erklärt Korfkamp und weist auf die zusätzlichen Online-Angebote wie „Bewegte Pause“ oder berufliche Weiterbildung hin.
Die Programmhefte liegen an allen öffentlichen Stellen aus, online kann man alle Angebote ebenfalls einsehen und sich anmelden unter www.vhs-rheinberg.de