Saturday Night Football im Hülspark-Stadion

Erstes Heimspiel der Kevelaer Kings

KEVELAER. Für das erste Spiel nach der Sommerpause am Samstag, 24. August, steht bei den Kevelaer Kings ein besonderes Highlight an: Das Heimspiel im American Football gegen die Witterschlick Fighting Miners findet nicht wie gewohnt am Nachmittag statt, sondern wird unter dem Motto „Saturday Night Football“ erst um 18 Uhr angepfiffen.

 

 

Neben der üblichen Verpflegung werden an diesem Abend im Hülsparkstadion auch Frozen Cocktails serviert. Die Cheerleader der Kevelaer Queens sind wie bei allen Heimspielen ebenfalls mit dabei. Nachdem die bisherigen beiden Heimspiele in dieser Saison bereits gut besucht waren, hoffen die Kings zu dieser Partie erneut auf zahlreiche Unterstützung. In der laufenden Spielzeit gelang im Hülsparkstadion noch kein einziger Sieg, das soll sich gegen die Fighting Miners ändern. Damit würden sich die Kings der gröbsten Abstiegssorgen entledigen und sehr wahrscheinlich den Klassenerhalt schaffen. Aktuell befinden sich die Kevelaer Kings auf dem vierten Rang in der Verbandsliga, zwei Siegen und einem Remis stehen drei Niederlagen entgegen. Besonders die 21:43-Pleite gegen die Schiefbahn Riders vor der Sommerpause schmerzte, denn damit sind die Willicher als direkter Verfolger wieder nah herangerückt. Auf dem letzten Platz und mit erst einem Sieg auf dem Konto stehen die Fighting Miners, die deshalb unbedingt einen Sieg in Kevelaer brauchen. Das Hinspiel ging mit 5:3 knapp an die Kings.