Zwei junge Menschen sterben bei Verkehrsunfall

WEEZE. Ein 25-jähriger Mann aus Kevelaer und eine 23-jährige Frau aus Alpen sind am Montagabend in Weeze bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Die beiden starben als Fahrer sowie Beifahrer eines Motorrades auf der L77 aus Goch kommend in Fahrtrichtung Uedem. An der Einmündung Kalbeck überquerte gegen 21:10 Uhr ein Ackerschlepper mit zwei Anhängern von links die Fahrbahn der übergeordneten Straße nach rechts, ohne die Vorfahrt des Krades zu beachten. Das Motorrad kollidierte mit dem zweiten Anhänger im Bereich der hinteren Achse. Durch den Zusammenstoß geriet das Krad in Brand. Beide auf dem Krad befindlichen Personen verstarben trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle. Wer das Motorrad gefahren hat, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt.

Der zunächst unbekannte Fahrer des Ackerschleppers setzte seine Fahrt trotz des Zusammenstoßes fort und flüchtete vom Unfallort. Im Rahmen der Fahndung, u.a. bei einem örtlichen Lohnunternehmen, konnte das Fahrzeug in einer nahegelegenen Scheune festgestellt, der 75-jährige Fahrer des Ackerschleppers aus Weeze an seiner Wohnanschrift angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Die Angehörigen der Verstorbenen werden derzeit durch den polizeilichen Opferschutz betreut. Zur Ermittlung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Ackerschlepper mit beiden Anhängern und das Motorrad wurden als Beweismittel sichergestellt