2016 bevölkerten die „Alltagsmenschen“ bereits die Stadt Rees. Archiv: Rüdiger Dehnen

STRAELEN. Ab dem 13. September ist die Blumenstadt um zehn Bewohner reicher – nur, dass diese Bewohner aus Beton sind und somit ein neues optisches Highlight bieten.

Den Startschuss zur Aktion „Alltagsmenschen“ gab die Erbengemeinschaft von Matthias Bocksteger. Der Ehrenbürgermeister hatte verfügt, dass eine großzügige Spende an den Verein „L(i)ebenswertes Straelen“ gehen solle: „Wir haben lange überlegt, was wir mit dem Geld machen sollen, denn uns war klar, dass wir etwas Besonderes machen wollen“, berichtet Doris Bonnes-Valkyser vom Verein „L(i)ebenswertes Straelen“. Die Entscheidung fiel auf die „Alltagsmenschen“ der Künstlerin Christel Lechner. Seit 30 Jahren arbeitet Lechner mit Beton: „Mich faszinierte schon immer das Lebendige“, erklärt die Künstlerin in einem Video.

Wolfgang Pohle erklärt den Sponsoren die Figuren. NN-Foto: Gerhard Seybert

Diese Faszination setzt Lechner mit ihren „Alltagsmenschen“ in ihrer Arbeit um. Die Bildhauerin freut sich, wenn zwischen den Skulpturen und den Betrachtern ein Dialog entsteht: „Aus der Ferne denken die Betrachter, dass es sich um lebendige Menschen handelt“, so Lechner. Erst bei näherer Betrachtung wird das Kunstobjekt sichtbar. Bewusst legt die Künstlerin in ihrer Arbeit den Fokus bei den Figuren auf das letzte Drittel des Lebens: „Ich möchte den Figuren die Spuren des gelebten Lebens ins Gesicht bringen“, erläutert Lechner.

Durch zehn Sponsoren und eine 50-prozentige Förderung aus dem Verfügungsfonds des Integrierten Handlungskonzept der Stadt Straelen, konnten zehn Figuren bei Lechner in Auftrag gegeben werden. Die Figuren könnten unterschiedlicher nicht sein: Da gibt es einen Fotografen, einen Geschäftsmann, zwei Einkaufsfrauen, einen bofrost-Mann, einen Schützen, einen Mann mit der Kappe, ein Blumenmädchen und zwei junge Menschen mit Blumen und Obst und Gemüse.

Sponsoren der Alltagsmenschen

Gesponsert wurden die Figuren durch Manfred Eickes, Zweirad van de Stay, der Markt Apotheke, Schuhe & Mode Leukers, Hermans – Kochen & Lebensart, Holzland Verbeek, leischerei Schreurs, Pollmann Flugreisen, Dr. Müller Hufschmidt, Megens Bau, dem Straelener Hof, Georg Thissen, Ford Janßen, dem Verein AusStraelen, Tecklenburg, bofrost, tragbar, Hout & Poels, Landgard, der Sparkasse Rhein-Maas, der Volksbank an der Niers, müller Kerzen und dem NR Metallbau. Alle zehn Figuren werden ab dem 13. September Bestandteil der Straelener Innenstadt sein und ab 17.30 Uhr feierlich enthüllt.

Diese Aktion wird eingebunden in eine große Kaffeetafel, der „Stroelse koffie“, die ab 15 Uhr durch das Stadtmarketing und dem Verein AusStraelen zusammen mit vielen lokalen Händlern vor Ort angeboten wird. Der ganze Tag steht zudem im Rahmen der Aktion „Heimatshoppen“, die am 13. und 14. September stattfindet. Um 17.30 Uhr werden die Besucher dann zu einer Führung zu den zehn Figuren eingeladen: „Wir möchten dann auch noch mal zeigen, wie nah die Wege in Straelen sind“, erklärt Uwe Bons, Wirtschaftsförderer der Stadt Straelen und fügt hinzu, „und zudem feiern wir, dass die Bauarbeiten am Ostwall vorbei sind.“