Suche nach neuem Regenten

Bürgerschützenverein Mehr lädt vom 20. bis 22. Juli wieder zum Schützenfest ein

Der Thron des BSV Mehr um das noch amtierende Königspaar Jan Bücker und Yvonne ten Eickelder. Foto: privat

MEHR. „Jeden Moment genießen und alles mitnehmen!“ Mit diesem Rat an seinen Nachfolger verabschiedet sich der noch amtierende König des Bürgerschützenvereins Mehr, Jan Bücker. Mit dem Schützenfest an diesem Wochenende endet die Regentschaft mit seiner Königin Yvonne ten Eickelder. „Es war ein tolles Jahr“, sagt Bücker.

Die Regentschaft von Jan Bücker und Yvonne ten Eickelder geht nun zu Ende.
Foto: privat

Nach dem Auftakt mit dem Familienfest und der Disco am gestrigen Freitag geht es heute ab 18 Uhr mit dem Großen Zapfenstreich auf dem Dorfplatz weiter. Anschließend wird im Festzelt mit der Tanzband „Mainstreet“ weitergefeiert. Am morgigen Sonntag ist um 13 Uhr Abmarsch der Züge zur Vogelstange im Wald, wo nach den Beförderungen das Jungschützenkaiserschießen sowie das Preis- und Vizekönigschießen stattfinden.

Bereits zur Tradition gehört auch der Besuch des Mehrhooger und Bislicher Schützenthrones am Samstagabend und des Haffener Thrones am Montagabend. In diesem Jahr wird am Samstagabend zusätzlich eine Abordnung des Schützenvereins aus Obrighoven am Schützenfest in Mehr teilnehmen.

Abmarsch zum Königschießen

Nach dem Abmarsch um 9 Uhr beginnt am Montag das Prinzen- und Königschießen. Der Königsschuss wird gegen 11.45 Uhr erwartet. Nachdem der neue BSV-Regent ermittelt wurde, findet ab 18.30 Uhr die Inthronisation auf dem Dorfplatz in Mehr mit anschließendem großem Festzug durch den Ort statt. Um 20 Uhr beginnt der Krönungsball im Festzelt mit der Partyband „Splash“ sowie der Ehrung zahlreicher Jubilare.

„Wir freuen uns auf viele Wiedersehen mit lange nicht Gesehenen, auf Zusammentreffen unter Freunden, aber auch auf die vielen neuen Gesichter von neuen Mitgliedern, Einwohnern und Besuchern“, sagt BSV-Präsident Christian Reßing im Grußwort zum Schützenfest. „So freuen wir uns in diesem Jahr besonders auf die Ehrung von Mitgliedern, die seit 70 Jahren Teil unserer Gemeinschaft sind, auf das Prinzenkaiserschießen am Sonntag, aber auch auf die vielen kleinen Momente, die von so unschätzbarem Wert sind.“