Sport für Jung und Alt im Emmericher Rheinpark

Die Stadt, der TV Elten und der Kneippverein Elten laden in den Ferien ein

EMMERICH. In Düsseldorf ist es schon ein großer Trend, der nun auch in Emmerich Einzug halten soll: Sport im Park. Menschen treffen sich dabei, um im Freien gemeinsam Sport zu treiben. Die Stadtverwaltung Emmerich, der TV Elten und der Kneippverein Elten bieten nun in den gesamten Sommerferien ein unverbindliches und kostenloses Gesundheits- und Fitnesstraining unter dem Namen „Sport im Rheinpark“ im Rheinpark an.

Freuen sich auf „Sport im Rheinpark“: Sabrina Angenendt (TV Elten), Zumba-Trainerin Nadja Jäger, Manon Loock-Braun, Nele und Bürgermeister Peter Hinze NN-Foto: SP

Die Idee dazu kam vom Kreissportbund. „Sport im Park gibt es schon in vielen Städten und Kommunen. Es wird vom Landessportbund NRW gefördert. Wir haben uns gedacht: Mit dem Rheinpark haben wir ja auch einen schönen Park, wo man das anbieten kann“, erläutert Emmerichs Bürgermeister Peter Hinze. Die Stadtverwaltung schrieb daraufhin alle Vereine, die dem Stadtsportbund angehören, an. Zwei meldeten sich zurück – nämlich der TV Elten und der Kneippverein Elten.

Lange Schultage statt Sport

„Für uns ist das eine schöne Sache, auch Kinder und Jugendliche zu erreichen. Durch die langen Schultage und den offenen Ganztag haben sie oft nicht mehr die Zeit, um nachmittags oder abends noch in den Sportverein zu gehen. In den Ferien haben viele von ihnen aber vielleicht die Möglichkeit, statt in den offenen Ganztag zu uns in den Rheinpark zu kommen, um Sport zu treiben“, sagt Sabrina Angenendt vom TV Elten. Sie hofft, dass der Emmericher Sportverein durch diese Aktion ein paar Sportinteressierte hinzugewinnen kann.

Zumba im Rheinpark

Auch der Kneippverein in Elten war sofort bei „Sport im Park“ dabei, als er die Anfrage von der Stadt Emmerich erhielt. „Als wir vor sieben Jahren die Idee mit einem Zumba-Kurs bei uns im Verein hatten, war der erste Kurs auch direkt voll. Daraus hat sich dann noch Zumba Gold für alle, die nicht mehr ganz top fit sind, entwickelt“, berichtet Manon Loock-Braun vom Kneippverein und ergänzt: „Sport im Rheinpark ist eine wunderbare Möglichkeit, das einmal in der Öffentlichkeit zu zeigen.“

Im Emmericher Rheinpark am Ende der Rheinpromenade beginnt am Montag, 15. Juli, das Sportprogramm. Neben Zumba und Tanzen für Kinder wird auch ein Leichtathletik-Programm, Herzsport, Völkerball und ein Schnupper-Sportparcour bis zum 23. August von erfahrenen und entsprechend qualifizierten Trainern der beiden Vereine angeboten werden.

Fortsetzung im nächsten Jahr?

Die Stadt Emmerich und die beiden beteiligten Vereine hoffen derweil, dass das Angebot entsprechend gut angenommen wird. „Wir trainieren im Rheinpark aber auch, wenn nur zwei Gäste da sind. Das ist für uns natürlich schwer abzuschätzen: von einem Gast bis 100 Teilnehmenden ist natürlich alles möglich“, sagt Loock-Braun. Die Organisatoren hoffen aber, dass die entspannende Kulisse im Rheinpark zu einem guten Erfolg beiträgt und „Sport im Rheinpark“ im nächsten Jahr in die Fortsetzung geht. „Vielleicht möchten dann ja auch mehr Sportvereine mitmachen, wenn sie sehen, dass es gut läuft“, hofft Hinze.

Das Sportprogramm
15. Juli, 16 bis 18 Uhr, Leichtathletik 16. Juli, 18 bis 18.45 Uhr, Zumba für Anfänger 16. Juli, 19 bis 19.45 Uhr, Zumba-fitness 22. Juli, 16 bis 18 Uhr, Leichtathletik 23. Juli, 18 bis 18.45 Uhr, Zumba für Anfänger 23. Juli, 19 bis 19.45 Uhr, Zumba-fitness 29. Juli, 16 bis 18 Uhr, Leichtathletik 30. Juli, 18 bis 18.45 Uhr, Zumba für Anfänger 30. Juli, 19 bis 19.45 Uhr, Zumba-fitness 5. August, 11.30 bis 12.30 Uhr, Herzsport 6. August, 18 bis 18.45 Uhr, Zumba für Anfänger 6. August, 19 bis 19.45 Uhr, Zumba-fitness 12. August, 11.30 bis 12.30 Uhr, Herzsport 19. August, 11.30 bis 12.30 Uhr, Herzsport 19. August, 13 bis 16 Uhr, Völkerball 22. August, 10 bis 12 Uhr, Tanzen für Kinder (fünf bis zehn Jahre) 22. August, 13 bis 15 Uhr, Tanzen für Kinder (11 bis 16 Jahre) 23. August, 15 bis 17 Uhr, Schnupper-Sportparcour für Jung und Alt