Voller Stolz halten Jana Towet, Mara Dienemann, Lina Rattmann, Marie Rauer, Martha Hein und Camille Droop ihre Vorlesebücher in der Hand. Die Jury um Mirjam Keuck-Grönheim und Gabriele Bruchwalski (rechts) war begeistert von ihrem Können. NN-Foto: Dickel

GELDERN. Spannung liegt in der Luft als die Jury um Mirjam Keuck-Grönheim, Gabriele Bruchwalski und Sarah Dickel die St.-Michael-Schule betritt. Sechs aufgeregte Mädchen sitzen in den ersten beiden Reihen und warten darauf, Passagen aus ihren Büchern vorzulesen.

Auch in diesem Jahr sucht die Sparkasse Geldern gemeinsam mit der Buchhandlung Keuck und den Niederrhein Nachrichten wieder den Lesekönig. Den Anfang an der St.-Michael-Schule macht Jana Towet aus der 4a. Sie liest aus dem Buch „Drachenalarm auf meinem Klo“ von Tom Nicoll und begeistert die Jury mit ihrem Können. Im Anschluss daran liest Mara Dienemann (4a) aus dem Buch „Greg‘s Tagebuch Nummer 13 – Eiskalt erwischt“ von Jeff Kinney eine Passage vor. Auch sie liest den Text flüssig vor. Als Letzte aus der 4a kommt Lina Rattmann an die Reihe. Sie hat sich für das Buch „Drachenalarm auf meinem Klo“ von Tom Nicoll entschieden. Bei ihrem ausgewählten Abschnitt muss die Jury öfters schmunzeln und sie schafft es, einen Spannungsbogen aufzubauen.

Mit Mädchenpower geht es auch in der 4b weiter. Hier liest als Erstes Marie Rauer aus dem Buch „Bitte nicht öffnen 3: Durstig“ von Charlotte Habersack. Auch Martha Hein und Camille Droop haben sich für dieses Buch entschieden. Alle drei Mädchen überzeugen die Jury mit ihren sehr guten Vorlesekenntnissen, sodass die Entscheidung, wer die Vorlesekönigin wird, mit Sicherheit nicht leicht fallen wird.

Verkündet wird die Entscheidung, wer der Lesekönig ist, allerdings erst, wenn alle Wettbewerbe an den sieben teilnehmenden Schulen gelaufen sind. Verkündet werden die Sieger dann bei einer großen Siegerehrung im Bürgerforum Geldern. Bis dahin müssen die sechs Mädchen also noch warten. Eines ist aber trotzdem jetzt schon klar, auf ihre Leistung können alle unheimlich stolz sein.