Eine Terrasse gleich am Ufer der Vechte hat das Tagungshotel Mooirivier zu bieten. Hier kann man in entspannter Atmosphäre die Seele baumeln lassen. NN-Fotos: vs

OVERIJSSEL. „Een dagje uit“ gefällig? Dass sich eine Reise ins Nachbarland, besser gesagt ins andere Holland, sowohl für Tagesausflüge als auch für lange Wochenenden anbietet, dürfte bekannt sein. Wenn‘s nicht immer gleich ans Meer gehen muss, bietet sich durchaus ein Abstecher ins Landesinnere an. Was nicht zuletzt auch die Nerven schont, denn wer steht schon gern stundenlang im Stau?

Die niederländische Provinz Overijssel grenzt an die deutschen Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen (und wird deshalb auch als das andere Holland vermarktet) und hat neben der alten Hansestadt Zwolle (120.000 Einwohner) vor allem eine tolle Natur zu bieten. Die über 200 Kilometer lange Vechtetalroute endet hier. Wer nach dem Radfahren oder einer Wanderung noch Lust auf mehr „Action“ hat, sollte in‘s oder auf‘s Wasser gehen. Davon gibt es hier reichlich. In der Gemeinde Dalfsen, etwa zehn Kilometer östlich von Zwolle gelegen, spielt der Tourismus bereits eine bedeutende Rolle.

Auch die Kühe nutzen im Sommer die Nähe zum Wasser…

Dalfsen hat eine sehenswerte alte Dorfkirche und ein kleines Museum, es gibt einen Jachthafen und mehrere Campingplätze. Am Ortsrand findet man die Zweigstelle von Hiawatha Actief, einem Freizeitanbieter, der originelle Gruppenausflüge in und um Zwolle und Dalfsen organisiert. Vom schwimmenden BBQ-Donut, über Kanus (bis zu zwölf Leuten) und Kajaks bis Bauerngolf und Bogenschießen kann man sich hier austoben und gemeinsam Spaß haben. Schön (und bequem) für Familien ist ein Ausflug mit dem Motorboot. Nach kurzer Einweisung geht es raus auf die Vechte, entweder in Richtung Zwolle oder in Richtung Ommen. Erfahrung muss man nicht mitbringen, dafür gibt es vor dem Ablegen einige Tipps, wie etwa nicht zu dicht ans Ufer zu fahren und auf andere Boote Rücksicht zu nehmen.

Mit dem Kunststoffboot auf die Vechte

Die motorisierten Kunststoffboote bieten Platz für die ganze Familie (inklusive Hund) und auch die Verpflegung passt noch locker mit an Bord. Wer möchte, hält zwischendurch einfach an und genießt die Natur. Neben Wasservögeln begegnet man immer wieder kleinen Kuhherden, die sich an warmen Tagen ein kühles Bad gönnen und die zahlreichen Angler am Ufer und auf dem Wasser zeugen vom üppigen Fischbestand. Das Wasser ist sauber – deshalb kann es auch passieren, das ein Schwimmer den Weg kreuzt.

In und rund um Zwolle und Dalfsen gibt es eine Vielzahl von Freizeitangeboten. Tipp: Bei Hiawatha Actief verwandelt sich im Winter eine große Wiese in eine komplette Eisfläche!

Wer kein eigenes Picknick mitbringen mag, der kann sich auf der gemütlich Terrasse des Bootsverleihs stärken – oder von Wasser oder Land aus das etwa sechs Kilometer entfernte Tagungshotel Mooirivier ansteuern. Direkt am Ufer der Vechte gelegen gibt es „ur-holländische Gerichte mit einem Hauch französischer Cuisine“. Aber keine Angst: Einen Burger oder eine große Portion Pommes mit Mayo bekommt man ebenfalls. Mehr Infos gibt es unter http://www.mooirivier.nl/de und unter hiawatha-actief.nl/de. Und noch viel mehr Tipps für ein „dagje uit“ findet man unter www.dasandereholland.de.