Let‘s Party: 30 Jahre Cinque

Vom 27. bis 30. Juni wird im Spiegelzelt auf der Wiese hinter dem Tiergarten das Jubiläum gefeiert

KLEVE. Laut und lästig fing es an, laut und kultig geht es weiter: Ende Juni feiert der Kleinkunstverein Cinque seinen 30. Geburtstag mit der „Kultur im Spiegelzelt“ – wie gehabt auf der Wiese hinter dem Tiergarten.

30 Jahre Cinque
Das Cinque-Team freut sich zusammen mit Margot Bromont-Koken (2.v.r.) von der Fair Trade-Steuerungsgruppe – Cinque ist nämlich als erster Verein Fair Trade zertifiziert. NN-Foto: vs

Zu feiern gibt es nichts Geringeres als drei Jahrzehnte Kleinkunst vom Feinsten. „Als wir damals angefangen haben, da hat noch keiner nach großen Hallen gefragt“, sagt Bruno Schmitz, Vorsitzender des Vereins. Alle waren sie in Kleve: Helge Schneider, Dirk Bach, Dieter Nuhr, Piet Klocke, Michael Mittermeier (um nur einige zu nennen).

Die ersten fünf Jahre wurde das Café Lensing am Bahnhof nach Feierabend kurzerhand zur Kabarett-Spielstätte umfunktioniert, nach dem Tod des Betreiber-Ehepaars fand man für 20 Jahre Platz im Theater an der Emmericher Straße. Als dieses aus Brandschutzgründen vor fünf Jahren stillgelegt wurde, war man quasi „obdachlos“. Seitdem wechseln die Locations. Schmitz: „Wir sind häufig in der Aula der Joseph-Beuys-Gesamtschule.“ Da sei es prinzipiell auch schön. „Aber eben aufwändig, weil wir für jede Veranstaltung die Technik einrichten und die Bewirtung organisieren müssen“, erklärt Schmitz, weshalb man weiterhin auf der Suche nach einer festen Bleibe ist. Da andere Vereine wie die Klangfabrik und die Jazzfreunde ähnliche Probleme hätten, sei man gemeinsam als Kulturraum Kleverland auf einem guten Weg, doch noch einen festen Standort zu finden.

Dave Davis, Wilfried Schmickler und Let’s Party

Die Veranstaltungsreihe im Spiegelzelt beginnt am 27. Juni mit dem Comedian Dave Davis und seinem Programm „Genial verrückt“, tags darauf gibt sich Wilfried Schmickler mit „Kein Zurück“ die Ehre, bevor es Samstagabend heißt: Let‘s Party. Weil die Klangfabrik in diesem Jahr ebenfalls Jubiläum feiert (hier sind es 20 Jahre), wird das gleich mit zelebriert. „Es soll ein schöner Abend werden mit viel Musik, Zeit zum Tanzen und Klönen“, freut sich Schmitz. Live-Musik liefern die Klangfabrik Allstars – die Band, die sich passenderweise vor zehn Jahren zum 20-jährigen Bestehen von Cinque zusammengetan hat.

Für alle Veranstaltungen gilt: vorab (je nach Wetter) ist das Café-Gärtchen/ der Biergarten (je nach Stimmung) geöffnet. Das Cinque-Team kümmert sich um Snacks (natürlich auch vegetarisch), Getränke und achtet sowohl auf Bio als auch auf das Fair Trade Siegel. „Wir versuchen weitestgehend auf Plastik zu verzichten“, ergänzt Conny Zander, die mitverantwortlich für das Catering zeichnet.
Karten gibt es in begrenzter Zahl noch im Vorverkauf (unter anderem Hintzen, Bioladen, Kulturbüro und AD-Ticket) und vielleicht auch noch an der Abendkasse. Ausverkauft ist bereits „Nix für ungut“ mit Ludger Kazmierczak am 30. Juni zum Ausklang der Feierlichkeiten am Sonntagabend. Tickets gibt es bei den Niederrhein Nachrichten in unserem Ticketshop.

+