Auf den Vorlesewettbewerb freuten sich neben den Mitschülern vor allem auch die Vorlesekinder Marius Pollan, Anna Janas, Johannes van Brach, Ben Lange, Amelie Schmidt und Eva Berten neben den Juroren André Wilmsen (links) und Mirjam Keuck-Grönheim (rechts). NN-Foto: Dickel

GELDERN. Ein eigener Lesethron für die Vorlesekinder steht in der Mitte des Raumes der St.-Luzia-Grundschule in Geldern und voller Spannung warten die sechs Vorlesekinder darauf, sich dort niederzusetzen und der Jury um Mirjam Keuck-Grönheim, André Wilmsen und Sarah Dickel vorzulesen

Den Anfang macht Marius Pollan aus der 4a. Er liest aus dem Buch „TKKG: Giftige Schokolade“ von Kirsten Vogel vor. Er hat sich eine lustige Textstelle ausgesucht, die die Jury zum Schmunzeln bringt. Gekonnt stellt er zwischendurch Blickkontakt zur Jury auf und beweist, dass er gut vorbereitet ist. Nach ihm folgt seine Klassenkameradin Anna Janas. Sie liest aus dem Buch „Drachenalarm in meinem Klo“ von Tom Nicoll vor. Ganz toll betont sie Stellen wie „das glamouröse Leben eines Minidrachens“ und sichert sich so die Aufmerksamkeit der anwesenden Schüler und der Jury. Als Letzter aus der 4a liest Johannes van Brach ebenfalls aus dem Buch „TKKG: Giftige Schokolade“ vor. Auch er meistert seine Aufgabe super.

Nach den ersten drei Vorlesekindern geht es mit der Klasse 4b weiter. Hier macht Ben Lange mit dem Buch „Greg‘s Tagebuch Nummer 13 – Eiskalt erwischt“ von Jeff Kinney den Anfang. Auch Ben hat sich für eine lustige Textstelle entschieden, die zu allgemeinem Gelächter führt. Aus dem gleichen Buch liest auch seine Klassenkameradin Amelie Schmidt vor. Auch Amelie beweist, dass sie sich sehr gut vorbereitet hat, und liest mit toller Aussprache und Betonung vor. Den Abschluss in der St.-Luzia-Grundschule macht Eva Berten, die auch aus dem Buch „Drachenalarm in meinem Klo“ von Tom Nicoll vorliest. Auch sie sucht gekonnt den Blickkontakt zwischen ihren Sätzen und zeigt, dass sich die Schüler der St.-Luzia-Grundschule, alle super vorbereitet haben.

Wer am Ende Lesekönig der Schule wird, wird nach allen laufenden Wettbewerben, bei der Siegerehrung im Bürgerforum Geldern bekannt gegeben.