Sound of Nashville in Köln

NN-Leser können Tickets für das Konzert im Kölner Yuca am 6. Juni gewinnen

KÖLN. „Sound of Nashville“ ist eine brandneue Konzertreihe unter deren Brand seit Anfang März 2019 die Country-Musik-Tourneen von Semmel Concerts stattfinden. Die erste „Sound of Nashville“ Konzertreihe konnte erstmals im Anschluss an das C2C Festival 2019 live erlebt werden.
In vier deutschen Metropolen haben Country-Stars und Newcomer der Country-Szene mit einem Live-Akustik-Set in intimer Club-Atmosphäre begeistert. Nun geht es bereits im Juni in die zweite Runde. Neben dem aufstrebenden US-Country-Musiker Jarrod Dickenson wurde nun ebenfalls der gefeierte UK-Country-Newcomer Robert Vincent für den Termin in Köln am Donnerstag, 6. Juni um 20 Uhr, bestätigt.

Sound of Nashville in Köln
Robert Vincent wird bei der Konzertreihe „Sound of Nashville“ am 6. Juni in der Partylocation Yuca auf der Bühne stehen.
Foto: Seamus-Breen

Der aufstrebende Country-Musiker Jarrod Dickenson steht kurz vor Veröffentlichung seiner neuen EP Under A Texas Sky, die die erste Auskopplung einer Reihe an Veröffentlichungen sein wird, die neu konzipierte Versionen von Songs anderer in Texas geborener Künstler enthalten. Für diese erste EP hat Jarrod Songs der ultimativen Rock-and-Roll-Elite wie Roy Orbison, Esther Phillips, Willie Nelson, Doug Sahm sowie Guy Clark eingespielt. Die erste Single der EP, Uptown, wurde am 16. Januar veröffentlicht.

Erstmals live in Köln zu hören

Die Titel können nun erstmals im Juni live vom deutschen Publikum gehört werden. Der Singer/Songwriter Robert Vincent aus Liverpool wurde 2016 erstmals mit dem Emerging Artist Award von Bob Harris ausgezeichnet. Nur zwei Jahre später wurde sein Album durch die UK Americana Music Association zum UK Album of the Year gewählt. Als der legendäre Sender BBC ihn erstmals im Bluebird Café sah, luden sie ihn zu einer ihrer bekannten Under The Apple Tree Session sowie für ihre BBC Radio 2 Country-Show zu Aufnahmen ein – und beschrieben ihn anschließend als „absolut magnetisch“.

Im Jahr 2013 veröffentlichte er sein Debütalbum Life In Easy Steps und tourte anschließend als Support für Paul Carrack, James Blunt, Squeeze und The Pretenders quer durch Großbritannien. Nun kommt Robert Vincent erstmals im Rahmen der Sound of Nashville Konzertreihe am 6. Juni in die Domstadt. Country ist heute populärer denn je und dank angesagter Plattformen schon längst nicht mehr nur in Amerika angesagt. Deutschland steht auf den modernen Country-Sound aus Nashville und will mehr davon! Besonders bei den jungen Künstlern verschwimmen die Grenzen zwischen Pop und Country immer mehr, wie bereits Taylor Swift, Miley Cyrus und Justin Timberlake unter Beweis stellten. Tickets gibt es unter www.eventim.de.

Gewinnspiel
Die NN verlosen 3 x 2 Tickets für das Konzert am 6. Juni in Köln. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Sound of Nashville“ unter Angabe des Namen und Wohnortes an gewinnspiel@nn-verlag.de senden. Einsendeschluss ist der 19. Mai. Die Namen der Gewinner werden unter www.niederrhein-nachrichten.de veröffentlicht.