Mit Volldampf geht es zu „Rhein in Flammen“

Historischer Dampfschnellzug startet am 21. September in Goch

NIEDERRHEIN. Die Städte Sankt Goar und Sankt Goarshausen veranstalten am Samstag, 21. September, zu Füßen der Loreley und der romantischen Burgen Rheinfels und Katz seit mehr als 70 Jahren das traditionelle Feuerwerksspektakel „Rhein in Flammen“. Wenn am Abend rund 50 bunt beleuchtete Fahrgastschiffe in der Mitte des Rheines liegen, kann das gigantische Lichterfestival rechts und links am Ufer beginnen.

Dampfschnellzug
Der historische Dampfschnellzug macht sich am 21. September auf den Weg nach Sankt Goar.
Foto: Westfalendampf

Keine Frage, da soll die Reise am 21. September hingehen. So beginnt die Fahrt im historischen Dampfschnellzug in Goch gegen 10 Uhr. Weitere Zusteigehalte werden in Kevelaer, Geldern, Aldekerk, Kempen, Krefeld, Neuss, Dormagen und Köln-Süd eingelegt.
Zuglok ist auf dem Hinweg die riesige Schnellzugdampflok 01 150 des DB-Museums. Unterwegs wird ein Wasserhalt eingelegt, der genutzt werden kann um sich die imposante Lok in Ruhe anzusehen. Weiter geht es über die linke Rheinstrecke nach Koblenz.

Stadtbesichtigung und Feuerwerk

Hier beginnt nun der landschaftlich schönste Streckenteil direkt am Ufer des Rheins entlang. In Sankt Goar verlassen die Fahrgäste den langen Sonderzug, um das schöne Städtchen am Rhein, gegenüber der berühmten Loreley, zu besichtigen. Sobald es dunkel wird, beginnt dann das traditionelle Feuerwerk.

Treffpunkt für Jung und Alt

Gegen 22.30 Uhr wird der Dampfschnellzug Sankt Goar wieder verlassen. Gezogen wird der Westfalendampf-Sonderzug jetzt von einer alten Diesellok. In flotter Fahrt geht es dann zurück an den Niederrhein. Hier endet mitten in der Nacht ein erlebnisreicher Ausflug.
Der Sonderzug besteht aus sehr bequemen historischen Schnellzugwagen der 1. und 2. Klasse. Außerdem wieder dabei ist der beliebte Barwagen, der die Fahrgäste mit Getränken und kleinen Speisen verwöhnt. Hier ist der Treffpunkt für Jung und Alt und die Stimmung ist hier garantiert bestens.

Der historische Sonderzug startet in Goch gegen 10 Uhr, die Rückankunft erfolgt um circa 1.50 Uhr. Die Fahrkarten und weitere Informationen kann man unter www.westfalendampf.de oder unter Telefon 02572/1793 (Infotelefon Westfalendampf, Emsdetten) bestellen.