Gasaustritt in leerstehendem Haus in Geldern

GELDERN. Am Dienstag (12. März 2019) gegen 17.10 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei in Geldern und teilte mit, dass er Gasgeruch aus der offen stehenden Kellertür eines leerstehenden Mehrfamilienhauses an der Friedrich-Spee-Straße in Geldern wahrnehme. Die hinzugezogene Streife bestätigte den Gasaustritt. Gemeinsam mit der Feuerwehr Geldern wurden die umliegenden Häuser evakuiert sowie der Bereich abgesperrt. Die Bewohner wurden vorübergehend in einer Schule untergebracht. Nachdem die Gas- und Stromzufuhr unterbunden waren, wurde das Gebäude gelüftet. Anschließend untersuchte die Polizei den Keller. Nach ersten Erkenntnissen war die Kellertür aufgebrochen worden, wodurch die Unbekannten in das Haus gelangten. Im Keller haben die mutmaßlichen Diebe dann versucht, ein gasführendes Kupferrohr von der Decke zu reißen, wobei eine Lötstelle riss und Gas austrat. Danach sind die Tatverdächtigen geflohen. Die Absperr- und Evakuierungsmaßnahmen konnten sukzessive aufgehoben werden. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder denen Personen im Bereich Friedrich-Spee-Straße und der Straße Issumer Tor aufgefallen sind, die mit dem Geschehen in Verbindung gebracht werden könnten. Hinweise bitte an die Kripo Geldern unter Telefon 02831 1250.