Eintritt frei – Reservierung erforderlich

KREIS KLEVE. Keine Festschrift. Kein Festakt. Kann man machen. Muss aber nicht. Stattdessen: Eine Festveranstaltung zum Musikschuljubiläum. Festakt – das klingt nach viel Reden, und eben das soll die Festveranstaltung nicht sein: ein Rednermarathon. Geredet wird schon – aber anders. Zeit, die Karten auf den Tisch zu legen.
Am Samstag, 23. März, um 18 Uhr feiern die Musikschulen des Kreises Kleve das 50-Jährige: in der Klever Stadthalle. Eintritt frei, aber: Reservierung unbedingt erforderlich, denn es könnte eng werden. „Die Nachfrage nach Karten ist enorm“, begründet Schulleiter Thomas Dieckmann das Reservierungsedikt.

Was der Programmausschuss auf die Beine gestellt hat, verspricht eine tolle Veranstaltung zu werden – und eine, bei der die Logistik eine große Rolle spielt, denn „was hinter der Bühne an Aktion stattfindet, ist enorm“, sagt Dieckmann. Schließlich gelte es beispielsweise ein 70-köpfiges Orchesters innerhalb von zwei Minuten von der Bühne zu bringen, damit es danach (129 Sekunden Unterbrechung ausgenommen) nahtlos weitergehen kann. Neben dem Orchester sind natürlich auch kleinere und größere Ensembles im Einsatz. Auch dabei: die Tanzensembles. Moderiert wird die Veranstaltung, die laut Regieplan um 20.10 Uhr zu Ende sein soll, von André Gatzke – seines Zeichens fernseherprobter Moderator und, so Dieckmann, „genau das, was wir gesucht haben“, denn: Wer die Vestveranstaltung einer Musikschule moderiert, sollte sich auskennen. Auf der Bühne soll am 23. März freilich nicht „nur“ musiziert, sondern auch geredet werden: „Es wird Gespräche mit interessanten Gästen geben“, verspricht Thomas Dieckmann. Apropos Gäste: Zwei Musikerinnen, die einst ihre Ausbildung an der Musikschule erhielten, haben ihr Kommen zugesagt: Cecily Lock (Klavier) lebt und arbeitet als Musikerin und Pädagogin in Oxford, Marie-Christine Zupancic (Flöte) spielt beim Birmingham Symphony Orchestra. „Die beiden haben, als ich im Frühjahr 2018 angefragt habe, spontan zugesagt“, freut sich Thomas Dieckmann, dem der Hinweis wichtig ist, dass der Eintritt zur Veranstaltung zwar frei ist, eine Reservierung aber unbedingt erforderlich ist. Die Telefonnummern: 02821/45103 und 02831/992537. Und was passiert eigentlich ab 20.10 Uhr? Dieckmann: „Dann spielt unsere Bigband im Foyer.“ Bleibt abzuwarten, ob die Logistik funktioniert. Ansonsten gilt: Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich … Das kennt man noch von Gottschalk.

Reist aus Oxford an: Pianistin und Musikpädagogin Cecily Lock.