GOCH. Traditionsgemeäß verwandelt sich die Sporthalle des Gocher Gymnasiums an der Hubert-Houben-Straße zu Beginn des Saalkarnevals für drei Tage in das närrische Epizentrum der Weberstadt. Am Freitagabend erlebten die Gäste der ausverkauften Prinzenkür einen Abend voller Highlights unter anderem mit „Frau Kühne“, Dave Davis alias „Motombo“ und den „Räubern“. Am Samstag gehörte die Halle dann den Kindern, die beim 42. Kinderkarneval, ausgerichtet vom Kolping Karnevals Komitee 1885 Goch ihre jecken Nachwuchs-Regenten kürten – Prinz Jonas I. (Weeren) und Prinzessin Leonie I. (Arnz), das Ganze natürlich begleitet von einem bunten Programm. Die beiden trafen am Sonntagmorgen dann nicht nur ihre „großen Kollegen“ Prinz Christian II. und Prinzessin Lisa II. vom Karnevals-Club-Concordia Goch (KCC) sondern auch viele andere Tollitäten von nah und fern. Hier sorgten unter anderem die „Boore“, das Heddemer Dreigestirn, der Gocher Musikverein und natürlich etliche Gocher Tanzgarden für Unterhaltung. Mit dem Prinzentreffen, zu dem das Festkomitee Gocher Karneval (RZK) e.V. immer sonntagsmorgens nach der Kür einlädt, endete das jecke Wochenende in der Sporthalle.

NN-Fotos: Rüdiger Dehnen