Zum Jubiläum treten 14 Bands auf

Die zehnte ENNI Night of the Bands setzt neue Rekorde. Wer am 12. Januar 2019 mitfeiern möchte, kann ab sofort die Karten kaufen

RHEINBERG. Alle Zahlen vorweg: Die zehnte ENNI Night of the Bands bietet am Samstag, 12. Januar 2019, an zwölf Locations und zum Preis von 13 Euro insgesamt 14 Bands. In der Summe macht das 40 Stunden Party! „Ein Riesen-Event für Rheinberg” versprach denn auch Bürgermeister Frank Tatzel beim Pressetermin, zu dem Veranstalter Adam Ruta und Hauptsponsor ENNI in den Budberger Bahnhof eingeladen hatten.

DIE ENNI Night of the Bands macht am 12. Januar auch am Budberger Bahnhof Station. Erwartungsfroh von links: Veranstalter Adam Ruta, Manuela Breuer und Andrea Kleinen vom Budberger Bahnhof, ENNI-Vertriebsleiter Oliver Felthaus und Bürgermeister Frank Tatzel.
NN-Foto: Michael Scholten

Das Lokal in dem 118 Jahre alten Bahnhof ist eine von drei neuen Locations der Musiknacht. Gastronomin Manuela Breuer nimmt nicht ganz uneigennützig daran teil: „Im letzten Jahr haben alle gefeiert, und wir mussten arbeiten. Jetzt holen wir die Musik in den Bahnhof und feiern während der Arbeit einfach mit.”
Adam Ruta verspricht „gute, handgemachte Musik mit einem Schwerpunkt auf rockige Töne, weil die erfahrungsgemäß besonders gut ankommen.” ENNI-Vertriebsleiter Oliver Felthaus geht schon jetzt davon aus, dass die zehnte Night of the Bands allen, die kommen, unvergessen bleibt. Dafür sorgen neben sieben neuen Bands auch sieben Rheinberg-Veteranen: Skip Direction, Take Two, The Candidates, die Walkin‘ Shoes, modish, Rumbambé und Granufink.
Neu dabei sind The Acoustics, Blue Note 66, Blue Again, Evergreen Machine und die Sieger des Nachwuchs-Wettbewerbs „Deine Band“: Black Orchid, MoNoTyp und The Mourning Post stehen im Jugendzentrum ZUFF!07 auf der Bühne. Die Bandbreite reicht von Soul über Funk bis zu Rock, Pop und Oldies. Die Fans von Latin, Salsa und Folk werden ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Der Startschuss erfolgt um 18.30 Uhr im Bürgerhaus Budberg und in der Gouverneursstube, danach treten die Bands zeitversetzt auf, ein kostenloser Pendelbus bringt die Karteninhaber zu allen Locations. Die Late-Night-Gigs beginnen um 22 Uhr und 22.30 Uhr.
Die Tickets für die Bandnacht gibt es ab sofort zum Vorverkaufspreis von 13 Euro in allen teilnehmenden Lokalen, bei der Volksbank Niederrhein in Rheinberg und Budberg, in der Buchhandlung Schiffer in Rheinberg und in der ENNI-Geschäftsstelle in Moers. Am 12. Januar können die Karten für 16 Euro an allen Eingängen gekauft werden. Online-Tickets gibt es unter AdTicket.de

 

Und hier spielt die Musik…

Bürgerhaus Budberg: The Candidates (18.30 Uhr), Gouverneursstube im Kamper Hof: Blue Note 66 (18.30 Uhr), Schwarzer Adler: Blue Again (19 Uhr), Budberger Bahnhof: The Acoustics (19.30 Uhr), ZUFF!07: Black Orchid, MoNoTyp, The Mourning Post (19.30 Uhr), Pio’s Speis und Trank: Walkin’ Shoes (20 Uhr), Zur Alten Apotheke: modish (20.30 Uhr), Punto Treff: Skip Direction (21 Uhr), VoKaTo: Granufunk (22 Uhr), Wein & Cocktail: Rumbambé (22 Uhr), Zur Schopsbröck: Take Two NRW (22 Uhr) und Kamper Hof: Evergreen Machine (22.30 Uhr).

Weitere Infos zur ENNI Night of the Bands stehen im Internet unter www.enni.de und auf Facebook.com/enni.nacht