33-Jährigen mit Holzknüppel attackiert

GELDERN. Ein 33-jähriger Gelderner wurde am Mittwochabend (25. Juli 2018) gegen 22.30 Uhr Opfer eines Raubes. Nach seinen Angaben wurde der Mann zur Tatzeit am Markt von einer Frau angesprochen und um Hilfe gebeten. Gemeinsam mit ihr begab sich der Mann in eine Tiefgarage, deren Zugang zwischen Markt und Glockengasse liegt. Dort wurde der Gelderner plötzlich von einem maskierten Mann und der Frau attackiert. Unter anderem schlug man mit einem Holzstock auf den 33-Jährigen ein. Der Gelderner wehrte sich gegen die Angriffe und konnte die Täter so in die Flucht schlagen. Es gelang diesen jedoch, einige persönliche Gegenstände des 33-Jährigen zu entwenden. Sowohl der Gelderner als auch die beiden Täter erlitten bei der Auseinandersetzung blutige Verletzungen, die später ambulant versorgt wurden. Hinzugerufene Polizisten der Gelderner Wache konnten aufgrund der Hinweise des Geschädigten eine 33-jährige Geldernerin und einen 47-jährigen Gelderner als Täter ermitteln und in ihrer Wohnung festnehmen. Auch das Diebesgut fanden die Beamten in der Wohnung, dieses wurde sichergestellt. Kräfte der Kriminalwache übernahmen die Tatortarbeit und die weiteren Ermittlungen. Nach den polizeilichen Vernehmungen wurden die Beschuldigten wieder auf freien Fuß gesetzt.