Stefan Verhasselt sagt:
„Wer kommt, der kommt“

In diesem Sinne freut sich der Musik- und Literaturkreis Alpen auf viele Zuhörer

ALPEN. Mit Stolz trägt Dr. Hans-Georg Schmitz, Vorsitzender des  Musik- und Literaturkreises Alpen, das neue Programm vor.  Stolz dürfen die Verantwortlichen sein, denn bereits seit 36 Jahren bereichern sie mit ihren  Angeboten die kulturelle Szene und stoßen damit auf große Resonanz.

Der Musik- und Literaturkreis Alpen hat wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, unter anderem kommt das Irische Tagebuch von Heinrich Böll vor. Foto: nno.de
Der Musik- und Literaturkreis Alpen hat wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, unter anderem kommt das Irische Tagebuch von Heinrich Böll vor.
Foto: nno.de

Nicht nur aus Alpen – aus der ganzen Region kommen Interessierte zu den musikalischen Darbietungen, Kabarettabenden und Lesungen und genießen die qualitativ hochwertigen Veranstaltungen im kleineren Rahmen quasi vor der Haustür.
„In diesem Jahr starten wir mit unserem Highlight“, verkündet Schmitz und weist auf das Gastspiel der „Gregorian Voices“ am Sonntag, 22. Januar um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche Alpen hin. Der Vorverkauf ist bereits abgeschlossen, Restkarten gibt es an der Abendkasse für alle, die gerne gregoranische Choräle hören.
Am Sonntag, 19, März bietet das Duo „Ahlert & Schwab“ ein Konzert für Mandoline und Gitarre. Das Duo ist den Alpenern von anderen Auftritten bekannt und gibt im März sein „Best of“ aus 25 Jahren Bühnenpräsenz.
Mystisches und Experimentelles ist zu erwarten beim Auftritt des Kokopelli-Saxophon-Quartetts am Sonntag, 21. Mai um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche.
Auch Beverly Dailey & The Uptown Four sind keine Unbekannten in Alpen. Die lebensfrohe Sängerin aus Jamaika und das Quartett bieten „Jazz vom Feinsten“ verspricht Schmitz und lädt schon zum Frühschoppen am Sonntag, 9. Juli im Lesegarten am Rathaus ein.

Kabarettist Stefan Verhasselt kommt am 3. September nach Alpen. Foto: Tina Hirop
Kabarettist Stefan Verhasselt kommt am 3. September nach Alpen.
Foto: Tina Hirop

Kabarettist Stefan Verhasselt stellt am Sonntag, 3. September um 17 Uhr im Rathaus sein neues Programm „Wer kommt, der kommt“ vor.  Dies ist sein 4. Soloprogramm und das dritte Mal, das er in Alpen gastiert. Eine treue Fangemeinde ist ihm gewiss!
Mit dem Amalien-Cafe Alpen ist ein neuer Spielort aufgenommen. „Wir glauben für Roswitha Dasch und Ulrich Raue, die mit Texten und Chansons ein Kurt Tucholsky-Programm präsentieren, ist das genau der richtige Raum“,  erläutert Schmitz die Auswahl für den 17. September.
Zum 100. Geburtstag von Heinrich Böll liest Stephan Schäfer aus dem Irischen Tagebuch von Böll, während die polnische Harfinistin Giedré Siaulyte die Lesung begleitet. Die Lesung findet am 19. November in der Evangelischen Kirche Alpen statt.
Das Jahr klingt traditionell mit dem offenen Singen zum Advent aus. Dieses Jahr lädt der Kirchenchor Cäcilia Bönninghardt am 17. Dezember in die St. Vinzenz Kirche ein.
Alle Termine mit Vorverkaufsdaten werden rechtzeitig noch einmal veröffentlicht. Wer in den Genuss von ermäßigten Eintrittskarten kommen möchte, kann sich zu einer Mitgliedschaft beim Musik- und Literaturkreis Alpen entschließen (Infos unter www. musikundliteraturkreis-alpen.de).