Parookaville Festival in Weeze wird erneut ausgezeichnet

Veranstalter Bernd Dicks bekommt den Deutschen Live Entertainment-Preis

KREIS KLEVE. In Frankfurt wurde nun zum elften Mal der LEA-Award – der Deutsche Live Entertainment-Preis – verliehen. 1.400 Gäste und viele namhafte Künstler nahmen an der Veranstaltung zur Würdigung von Leistungen der Veranstaltungswirtschaft im gesamten deutschsprachigen „DACH”-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) teil.

Parookaville-Veranstalter Bernd Dicks nahm überrascht und glücklich den LEA-Award in Frankfurt entgegen. Foto: Alexander Paul Englert
Parookaville-Veranstalter Bernd Dicks nahm überrascht und glücklich den LEA-Award in Frankfurt entgegen.
Foto: Alexander Paul Englert

Der Preis wurde in 14 Kategorien vergeben. Dazu gehören die Gastspielreisen-Kategorien „Arena-/Stadion-Tournee”, „Hallen-Tournee” und „Club-Tournee des Jahres”, die Kategorien „Konzert” und „Show des Jahres” sowie die Rubrik „Festival des Jahres” – bei der in der Auswahl durch die Jury ausnahmslos Neuproduktionen zum Zuge kamen: Von den drei Nominierten konnte schließlich das „Parookaville Festival” das Rennen machen und den Preis ergattern. Sehr zur Freude der Veranstalter. Bernd Dicks von der Parookaville GmbH nahm die Auszeichnung gerne für das Weezer Team entgegen: „Unser Vorhaben, mit viel Herzblut ein einzigartiges Festival zu erschaffen, erweist sich als großes Geschenk und ist bislang von Erfolg gekrönt. Neben unserem liebevoll inszenierten Stadtkonzept sind wir stolz, die absolute DJ-Elite und die besten „Bürger”, die man sich wünschen kann, auch in diesem Sommer in Parookaville an Bord zu haben. Wir werden alles tun, dass das so bleibt!” Auch dankte Dicks den frühen Unterstützern des Festivals: „Ohne die mutigen Sponsoren und Partner sowie die äußerst konstruktive Zusammenarbeit mit der Kommune und dem Flughafen Weeze hätte diese Erfolgsgeschichte nie stattfinden können.”