Freuen sich über einen guten Start: (v.l.) Hanni Lenzen, Diana Isermann, Marie-Anne Trienekens, Aggi Blum, Christa Sieben, Doris Bonnes-Valkyser, Steffi Weirich und Angelika Hoffmann. NN-Foto: TL

STRAELEN. Nach arbeitsreichen Wochen der Planung und Renovierung hat in Straelen der Second-Hand-Shop „tragbar“ eröffnet, der auf Initiative des Vereins „L(i)ebenswertes Straelen“ im Herzen der Blumenstadt entstanden ist. Unter einem Dach mit dem Weltladen, der vom Kirchplatz in das Ladenlokal am Kleiner Markt 5 gezogen ist, bieten die Ehrenamtlichen ein vielfältiges Angebot aus zweiter Hand – von gut erhaltener Kleidung über Spielzeug, Bücher und Taschen bis hin zu Kinderausstattung. „Wir sind total begeistert, wie viel Hilfe und Unterstützung wir in den letzten Wochen bekommen haben“, freut sich Diana Isermann, Familienmanagerin bei der Stadt Straelen. Auch die Resonanz auf den Aufruf zur Abgabe von Ware sei sehr positiv ausgefallen. „Das Lager ist gut gefüllt, wir nehmen aber natürlich jederzeit weitere Spenden entgegen.“ Mit dem Umzug konnte auch der Weltladen seine Öffnungszeiten und sein Sortiment deutlich erweitern, „besonders im Bereich Kunsthandwerk und Geschenkartikel“, betont Irmgard Linßen. Neu im Angebot sind auch Fairtrade-Produkte wie Brotaufstriche, Senf und Wein. Rund 50 Ehrenamtliche gehören zum tragbar-Team, dazu kommen die Ehrenamtlichen des Weltladens. Weitere Freiwillige sind immer willkommen, sie können sich direkt im Laden melden. Öffnungszeiten sind Dienstag bis Freitag von 9.30 bis 12.30 Uhr sowie 15 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr. Diana Isermann hofft, dass sich „tragbar“ auch als Treffpunkt und Anlaufstelle entwickelt: „Es wäre schön, wenn sich die Begegnungen, die wir im Vorfeld erlebt haben, die Freude und das Interesse füreinander fortsetzen.“