LH-Fotografie

Fast 70 Teilnehmer folgten dem Aufruf von Sascha Krüger zum Spendentraining in Straelen. Im dritten Jahr bot der Food- und Fitnesscoach die Gelegenheit, sich nach dem Weihnachtsfest auszupowern, ordentlich zu schwitzen und dabei für einen guten Zweck zu spenden. Trainiert wurde rund 90 Minuten Outdoor am Schwimmbad wasserstraelen. Jeder Teilnehmer konnte so viel spenden, wie er wollte, zudem hatte die St.-Sebastianus-Bruderschaft Auwel-Holt Vorst Westerbroek 1887 angekündigt, pro Teilnehmer fünf Euro in den Spendentopf zu geben. Spontan rundete die Bruderschaft ihren Beitrag auf 500 Euro auf, so dass Sascha Krüger dem Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf, das schwerstkranke junge Menschen und ihre Familien begleitet, in diesem Jahr einen Erlös von insgesamt fast 2.500 Euro zur Verfügung stellen kann.