Die Trans-Log Intermodul und viele weitere Premieren

Kreis-WfG Kleve lässt sich zum Jahresbeginn in den neuen Veranstaltungskalender blicken

KREIS KLEVE. Wenn die Trans-Log Intermodul, das neue Messeangebot im Wunderland Kalkar, vom 14. bis 15. Februar erstmals seine Pforten öffnet, dann wird die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve dabei sein. „Eine solche Messe im Kreisgebiet ist ein Geschenk für alle, die in den Märkten von Transport und Logistik zuhause sind”, so Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers.

Nicht zuletzt das nachhaltige Interesse von Logistikern an Standorten in der Niederrheinregion mache den Auftritt auf der Trans-Log Intermodul zum Pflichttermin. Sieht man sich das anstehende Jahresprogramm der Kreis-WfG genauer an, dann fällt schnell auf: Es ist nicht die einzige „Premiere”, die für das Team von der Hoffmannallee 55 anstehen dürfte.

Der kleine Lastkraftwagen als werbliche Botschaft auch für die Gäste der ersten Logistikmesse Trans-Log Intermodal im Wunderland Kalkar. Auch die Kreis-WfG wird sich dort präsentieren. Foto: WfG Kreis Kleve
Der kleine Lastkraftwagen als werbliche Botschaft auch für die Gäste der ersten Logistikmesse Trans-Log Intermodal im Wunderland Kalkar. Auch die Kreis-WfG wird sich dort präsentieren.  Foto: WfG Kreis Kleve

Ebenfalls neu ist die für Reisejournalisten gedachte eigene Veranstaltung „Reise mobil: Die Kreis Kleve-Tour”. Hier werden ebenso interessierte wie einflussreiche Redakteure von Fachmedien der Tourismusbranche angeschrieben und eingeladen, für drei Tage in Reisemobilen des Projektpartners Gelderland-Mobile Lutz & van Bebber GmbH das Kreisgebiet und seine überzeugenden Reisemobil-Stellplätze zu erleben. Die wichtigen Multiplikatoren sollen als Selbstfahrer in der Region unterwegs sein und Freude daran gewinnen, der Infrastruktur für die rollenden Ferienhäuser zu begegnen und die Erfahrungen an ihre Leserschaften zu bringen. „Reise mobil: Die Kreis Kleve-Tour” wird vom 21. bis 23. April stattfinden. Zuvor hat es bereits die Neuauflage des „Busunternehmertag Kreis Kleve” (17. bis 18. März) gegeben, bei dem die gut 120 Gäste aus den Busreise-Unternehmen erstmals auf Schloss Hertefeld und Schloss Wissen in Weeze nächtigen werden. Straelen, Wachtendonk, Kerken, Geldern, Issum und Kevelaer stehen diesmal auf dem derzeitigen Ablaufprogramm.

-Anzeige-

Zu einer Neuauflage wird das „Agrar-Forum Niederrhein” im Wunderland Kalkar kurz vor der nächsten „Green Live” kommen. Die in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer und dem Wunderland entstandene Veranstaltung „zog” zur Premiere mehr als 400 Interessierte aus dem landwirtschaftlichen Umfeld – kein Wunder, waren doch die niedrigen Milchpreise das Thema des Tages. Als Dauerthema hingegen empfindet die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve das Problem der Unternehmensnachfolge, das erneut das Jahresprogramm prägt.

Neben diversen Messebesuchen – so wird es zur Provada nach Amsterdam gehen, zur ExpoReal nach München wie auch zur ITB nach Berlin – gibt es erneut die „Dauerbrenner” in den 16 Städten und Gemeinden. Zur Runde der Unternehmerfrühstücke steht das Thema „Verbesserung der Breitband-Qualitäten” im Jahreskalender. Hier sollen unter anderem Vertreter der Deutschen Telekom und der Deutschen Glasfaser den Bürgermeistern, Wirtschaftsförderern, dem Breitbandkoordinator und den Firmenchefs als Gesprächs- und Diskussionspartner zur Verfügung stehen.

Ebenfalls neu im Jahresprogramm ist der Versuch, sich in den Städten und Gemeinden des Kreisgebietes mit aktuellen Themen in den direkten Dialog mit dem Bürger „auf der Straße” zu begeben. Ob auf Wochenmärkten oder zu anderen gut frequentierten Anlässen wolle man sich, so die Kreis-WfG, mit tagesaktuellen Themen auseinandersetzen. „Kreis-WfG und Antenne vor Ort – Live-Gespräche vor Publikum und Ü-Wagen” ist die Veranstaltungsreihe in allen Städten und Gemeinden überschrieben. Wie bislang habe der Bürgermeister „den Aufschlag”. Bei Christoph Kepser von Antenne Niederrhein liege die Moderation vor dem Ü-Wagen an den 16 Standorten im Kreis. Die wichtigsten Auszüge aus den Bürger-Meinungen überträgt Antenne Niederrhein am jeweils folgenden Sonntag im „Forum Kreis Kleve – Das Wirtschaftsförderungsradio” ab 9.05 Uhr als zweistündiges Hörfunk-Programm.