Besondere Konzerte mit herausragenden Musikern

Musikalische Gesellschaft Rheinberg stellt ihr Programm für die kommende Saison vor, der Vorverkauf läuft bereits

RHEINBERG. Auch in der mittlerweile 37. Saison dürfen sich die Konzertbesucher der Musikalischen Gesellschaft Rheinberg wieder auf ein abwechslungsreiches und künstlerisch anspruchsvolles Programm mit hervorragenden Solisten und Ensembles freuen.

 

Das Trio Twobiani begeisterte in der vergangenen Saison die Konzertbesucher in der Rheinberger Stadthalle. Foto: nno.de
Das Trio Twobiani begeisterte in der vergangenen Saison die Konzertbesucher in der Rheinberger Stadthalle. Foto: nno.de

Gleich zu Beginn steht ein Konzert von ganz außerordentlicher Qualität und Raffinesse: der Pianist Alexander Krichel, „Echo-Klassik”-Preisträger und mittlerweile auf allen großen Podien der Welt ein gern gesehener Interpret, gastiert am 6. September zum wiederholten Mal in Rheinberg mit Werken von Mozart, Chopin und Rachmaninow.

Das vielfach preisgekrönte Horntrio L.A. Breuninger (Violine), Sibylle Mahin (Horn) sowie Thomas Duis (Klavier) wird am 4. Oktober die Zuhörer mit Werken von Beethoven, Franck und Brahms in die zauberhafte Welt der romantischen Kammermusik entführen.

-Anzeige-

Der aus China gebürtige und dort bereits als „Wunderkind” gefeierte Pianist ZhiChao Julian Jia hat bereits vor fünf Jahren das Rheinberger Publikum mit seinem jugendlichen Charme, seiner Unbekümmertheit und gleichzeitiger pianistischer Brillianz begeistern können. Diesmal präsentiert er am 8. November ein Programm mit Werken von Scarlatti, Schubert, Chopin und Ravel .

Auf die Weihnachtszeit stimmt am 6. Dezember das Kammerorchester der Neuen Philharmonie Westfalen unter Jörg Halubek (Leitung und Cembalo) mit dem Programm „Haydn im Dialog mit Bach” ein. Auf dem Programm stehen sowohl Solo- als auch Orchesterwerke der beiden Barock- und Klassik-Komponisten.

Das Neujahrskonzert 2016 unter dem Motto „So leuchten die Sterne” wird von den HauptstadtTenören Maik Tödter, Kim Schrader und Thorsten Hennig gestaltet, unterstützt von dem Salonorchester „Frisch gestrichen”. Sie werden am 17. Januar 2016 einen launigen und vergnüglichen Melodienreigen mit Arien aus Oper und Operette sowie Filmschlager zum Besten geben.

Beim Konzert am 6. März gastiert der international gefragte Klarinettist Thorsten Johanns zusammen mit dem auf allen großen Musikfestivals vertretenen Aris Quartett, einem der namhaftesten jungen Streichquartette mit internationalem Format. Sie spielen Werke von Haydn, J. Widmann und Mozart.

Das mehrfach preisgekrönte Bläserensemble „Prisma”, bestehend aus je zwei Oboisten, Klarinettisten, Hornisten und Fagottisten wird am 10. April ein klangliches Feuerwerk mit Harmoniemusik und Serenaden von Mozart und Smetana in der Stadthalle erklingen lassen.

Zum Abschluss der Konzertsaison wird am 22. Mai das „Ensemble Nobiles” mit a capella-Gesang eine „Leipziger Liedertafel” zu Gehör bringen. Dabei erklingen Werke von Mendelssohn-Bartholdy bis zu Max Reger. Die stimmgewaltigen fünf Herren entstammen allesamt dem berühmten Leipziger Thomanerchor und sind mittlerweile gefragte Interpreten auf großen Podien in ganz Europa und Asien.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Schiffer-Neumann in Rheinberg sowie bei Lore Rabe, Telefon-Nummer 02843/5248.