Ein tolles Fest am Wochenende – nicht nur für Uedemer!

Rund um den Seemann-Brunnen wird die 25. Auflage des Brunnenfestes gefeiert

UEDEM (CDS). Wenn am Samstagabend, 25. Juli, das Brunnenfest offiziell eröffnet wird, dann feiert die Veranstaltung des Werberings silbernes Jubiläum: Seit 25 Jahren wird in der Schustergemeinde im Sommer gemeinsam rund um den Seemann-Brunnen gefeiert!

Alle ziehen an einem Strang –  das versinnbildlicht der Seemann-Brunnen auf dem Marktplatz. NN-Foto/Archiv: Rüdiger Dehnen
Alle ziehen an einem Strang – das versinnbildlicht der Seemann-Brunnen auf dem Marktplatz.
NN-Foto/Archiv: Rüdiger Dehnen

„25 Grad und eine ganz leichte Bewölkung“, das ist Heidi Binns Wunsch für das Brunnenfest-Wetter. Zusammen mit ihren Kollegen hat die Vorsitzende des Werberings Uedem das Fest einmal mehr auf die Beine gestellt. Für sie ist es das zwölfte Organisations-Jahr.

„Im ersten Jahr habe ich die Stände für den Händlermarkt noch selber vergeben“, plaudert sie aus ihrem umfangreichen Erfahrungsschatz, „das mache ich inzwischen nicht mehr; das ist einfach zuviel Aufwand.“ Darum kümmert sich ein Marktbeschicker, der die Anfragen nach einem Standplatz entgegennimmt und koordiniert (Anfragen sind unter der Telefonnummer 02152/1591 möglich). So bietet der Trödelmarkt am Sonntagmittag, 26. Juli, in den Straßen rund um den Marktplatz wieder allerlei Schönes, Nützliches und Dekoratives und lädt zum ausgedehnten Bummeln ein. „Beim Markt sind auch wieder viele Uedemer selber mit dabei“, so Heidi Binn. Das ganze sei eben ein „Flachsmarkt in klein“. Da lässt sich mit Sicherheit so manches „Schätzchen“ oder Schnäppchen finden!
Auf der Mosterstraße wartet auf die kleinen Gäste viel Spaß: Hüpfburg und die Westernstadt „Comanchi“ bieten am Sonntagmittag ganz viel Platz zum Austoben und Spielen!

Am Samstagabend kommen aber erst einmal die „Großen“ auf ihre Kosten. Nach der offiziellen Eröffnung auf der Bühne am Markt, bittet ab 20 Uhr die Disco „Queekensound“ die Besucher zum „Aufwärmen“ mit aktuellen Hits und Rhythmen auf die Tanzfläche.
Gegen 21 Uhr übernimmt dann die „Liveband 24“ mit Andreas Kolisko und Andreas Goertz. Sie haben Coversongs „querbeet“ im Gepäck. „Inklusive ,Atemlos‘, das habe ich mir gewünscht“, freut sich Heidi Binn. Es darf also ausgiebig gefeiert und geschwoft werden!
„Es sind im Durchschnitt 1.000 Leute samstags da; ich würde mich freuen, wenn dieses Mal sogar 2.000 kämen.“ Bürgermeister Rainer Weber möchte den Marktplatz eben gerne gut gefüllt sehen!

Der beherzte Griff in den Loseimer lohnt sich: Schließlich wartet ein Auto als Hauptgewinn! NN-Foto: Rüdiger Dehnen
Der beherzte Griff in den Loseimer lohnt sich: Schließlich wartet ein Auto als Hauptgewinn!
NN-Foto: Rüdiger Dehnen

Spannend wird es zwischendurch, wenn Bürgermeister Rainer Weber den Hauptgewinn des Losverkaufs, der seit dem 1. April läuft, zieht: den Opel Corsa Cool & Sound! Der Flitzer findet am Samstagabend definitiv seinen neuen Besitzer!
Musikalisch geht es auch am Sonntagmorgen weiter; da wäre zum einen das beliebte Marktfrühstück des MGV „Liedertafel“ 1889 Uedem (pro Person acht Euro) und zum anderen der Auftritt der Juxkapelle „Bloos um up“ aus dem niederländischen Venray, um 15 Uhr auf der Bühne am Markt.
Zum Staunen und Gucken gibt auf der Festwiese am Ostwall etwas: Hier präsentiert die Interessengemeinschaft „Uedemer Oldtimerfreunde“ das 1. Uedemer Oldtimertreffen.

Beim Marktfrühstück sind die Tische immer voll besetzt. NN-Foto/Archiv: privat
Beim Marktfrühstück sind die Tische immer voll besetzt.
NN-Foto/Archiv: privat

Und da das Motto lautet „Schlemmen, Trödeln Spaß haben“ ist natürlich auch für kulinarische Abwechslung gesorgt. Denn dem Marktfrühstück folgt das Kaffeetrinken mit den Landfrauen aus Uedem und Keppeln – natürlich mit selbst gebackenen Torten und Kuchen, knapp 60 an der Zahl machen die Auswahl nicht gerade einfach! Bis in den Sonntagabend hin-ein bietet das Brunnenfest viel Abwechslung und die Gelegenheit, die Schustergemeinde ganz in Ruhe zu erkunden – nette Gespräche inklusive!