WEEZE. „Noch vor wenigen Monaten hätten wir nicht gedacht, dass PAROOKAVILLE 2015 ein solcher Erfolg wird”, sagte Bernd Dicks (von der veranstaltenden Firma Next Events) im Rückblick auf das ausverkaufte Festival, das am Wochenende auf dem Gelände des Airport Weeze zuende ging.

Tanzwütige Elektro-Fans kamen beim PAROOKAVILLE-Festival auf dem Gelände des Airport Weeze auf ihre Kosten. Foto: © Dominik Fehr
Tanzwütige Elektro-Fans kamen beim PAROOKAVILLE-Festival auf dem Gelände des Airport Weeze auf ihre Kosten.
Foto: © Dominik Fehr

„Wir sind sprachlos. Eine Fortsetzung des PAROOKAVILLE-Festivals ist somit nicht mehr wegzudenken.” Dicks freut sich, den Fans schon heute den Termin bekannt geben zu dürfen: 2016 wird das PAROOKAVILLE-Festival in Weeze vom 15. bis 17. Juli stattfinden. Rund 25.000 Fans, die für das Wochenende Bürger von PAROOKAVILLE waren, feierten mit den größten internationalen und nationalen DJs, Alesso, Steve Aoki, Martin Solveig und Fedde Le Grand, ihre Party. Tausende Besucher tanzten sich von Location zu Location. Für die passende Abkühlung sorgte auch der 700 Quadratmeter große Swimmingpool. Auch die Künstler selbst waren beeindruckt von dem Showkonzept von PAROOKAVILLE. So zeigte sich der niederländische Top-DJ Armin van Buuren als großer Fan des Festival Post Office: „Briefe aus PAROOKAVILLE zu verschicken ist wirklich romantisch in Zeiten von Emails.” Der Ritterschlag kam von Moguai: „Grossartig! Ich bin um sieben Uhr abends hier angekommen und es ging ab wie an der Tomorrowland-Mainstage um Mitternacht!” Die Bürger von PAROOKAVILLE hatten in diesem Jahr zum ersten Mal ein Visum erhalten. Den Einreisestempel für ihren Pass bekamen sie im PAROOKAVILLE-Bürgerbüro. In der WARSTEINER PAROOKA CHURCH fanden über 600 Hochzeiten statt und wurden über 300 Beichten abgenommen.